Renault Latitude - Weltpremiere

Nach Experimenten wie dem Vel Satis setzt Renault mit dem neuen Flaggschiff Latitude wieder auf die klassische Stufenhecklimousine.

Im Frühjahr 2011 bringt Renault sein neues Flaggschiff Latitude auf den Markt. Das Nachfolgemodell des bis November 2009 produzierten Vel Satis wird erstmals auf der Moskau Motor Show (25. August bis 5. September) der Weltöffentlichkeit präsentiert und wird auch auf dem Pariser Autosalon (2. bis 17. Oktober) zu sehen sein.

Um der Strähne der bislang glücklosen Oberklassefahrzeuge des französischen Herstellers ein Ende zu bereiten, wird auf klassische Tugenden gesetzt: Ein großzügiges Raumangebot für Passagiere und Gepäck, eine luxuriöse Ausstattung, ausgewogene Proportionen und wenig Hang zu Experimenten kennzeichnen die 4,89 Meter lange Stufenhecklimousine. Weitere Maße oder Daten als die Breite von 1,83 Metern und die Höhe von 1,49 Metern gibt Renault derweil nicht preis. Ledigleich der Einsatz von Bi-Xenon-Scheinwerfern mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Technologie in den Heckleuchten wird genannt. Der Kofferraum des Latitude soll zu den größten Gepäckabteilen seiner Klasse zählen. Die französische Limousine soll sich durch hohen Fahrkomfort, ein präzises Fahrwerk mit hohen Sicherheitsreserven und eine Auswahl an modernen Motoren auszeichnen. Welche Aggregate zum Einsatz kommen, wollte Renault ebenfalls noch nicht bekannt geben. Nur so viel: Die technische Basis des Latitude bildet der neue SM5 der koreanischen Tochter Renault Samsung, der vor kurzem in Südkorea auf den Markt gekommen ist.

Betont wird hingegen der Ausstattungs- umfang, der unter anderem eine Drei-Zonen-Klimaautomatik und ein zweistufiges Luftreinigungs- system mit doppeltem Parfümzerstäuber umfasst. Der Fahrersitz ist mit Massagefunktion ausgestattet, zudem gibt es ein schlüsselloses Start- und Zugangssystem und ein Bose-Soundsystem. Nach seiner Premiere auf der Moskau Motor Show kommt der Latitude im Herbst zunächst in Russland, der Türkei, Rumänien und Australien auf den Markt. Darüber hinaus wird das Oberklassemodell in Nordafrika, Asien, Mexiko und der Golf-Region angeboten. Der letzte Vel Satis war zu Preisen ab rund 34.000 Euro erhältlich. Vermutlich wird sich der Latitude auf einem ähnlichen Niveau bewegen.

mid/kosi

Kommentare