Renault Twingo-Modelle starten ins Frühjahr

Geringerer Preis bei besserer Ausstattung

Mit preisgünstigen Einstiegsvarianten sowie einer aktualisierten Ausstattungs-struktur und Motorenpalette startet der Renault Twingo in das Frühjahr. Das erfolgreiche Kompaktmodell ist künftig in den Varianten Access, Trend, Dynamique und GT verfügbar. Für sportliche Autofahrer bietet Renault den dynamischen Twingo Gordini R.S. an.

Als Antriebsvarianten stehen die vier sparsamen und emissionsarmen eco2-Benzinmotorisierungen 1.2 60 (42 kW / 58 PS), 1.2 16V 75 Low Emission mit 5-Gang-Schaltgetriebe und 1.2 16V 75 mit Quickshift-5-Getriebe (jeweils 55 kW / 75 PS) sowie TCe 100 (74 kW / 101 PS) zur Wahl. Hinzu kommt im Twingo Gordini R.S. der drehfreudige und durchzugsstarke Vierzylinder 1.6 16V 135 mit 98 kW / 133 PS.

Neu für die Basisausstattung Access sind unter anderem die versenkbaren Kopfstützen hinten und die Radiovorrüstung inklusive Lautsprechern. Der Twingo Trend erhält über den bisherigen Lieferumfang hinaus Sportstoßfänger mit Spoilerlippe. Trotz besserer Ausstattung hat Renault für beide Ausstattungsniveaus die Preise gesenkt: Der Twingo Access ist bereits ab 8.190 Euro verfügbar, der Twingo Trend ab 9.190 Euro.

Über das Ausstattungsniveau Trend hinaus verfügt der Twingo Dynamique als besonderes Komfortmerkmal serienmäßig über manuelle Klimaanlage, ein MP3-fähiges CD-Radio mit Lenkradfernbedienung und AUX-In sowie ein Lederlenkrad und Seitenairbags vorne. Der Twingo GT unterstreicht seine sportliche Note jetzt auch mit abgedunkelten Scheiben hinten und bietet außerdem zusätzlich zum Dynamique unter anderem ESP und Leichtmetallfelgen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt