Sportliches Sondermodell Twingo Renault Sport

Tiefer gelegte Karosserie und 30 Prozent straffere Federn

Mit dem Twingo Renault Sport bereichert Renault die Twingo-Baureihe um eine dynamische Topvariante . Das kompakte Sportmodell bietet mit dem neu entwickelten 1.6 16V-Benzinmotor und 98 kW / 133 PS souveräne Fahrleistungen und kraftvollen Durchzug. Um die Kraft sicher auf die Straße zu bringen, passten die Renault Ingenieure das Fahrwerk in wesentlichen Punkten an. Das Design betont mit Details wie den prägnanten Seitenschwellern, verbreiterten Kotflügeln sowie den markanten Front- und Heckschürzen den agilen Charakter des Twingo Renault Sport.

Drehfreudiger Benzinmotor

Der 1.6 16V-Motor des Twingo Renault Sport ist eine Weiterentwicklung des aus Clio, Modus, der Mégane-/Scénic-Familie und dem Laguna bekannten 1,6-Liter-Benziners. Seine Höchstleistung von 98 kW / 133 PS ruft das drehfreudige Triebwerk bei 6.750 1/min ab. Das Maximaldrehmoment von 160 Nm steht bei 4.400 1/min bereit.

Der Leichtmetall-Vierzylinder mit zwei oben liegenden Nockenwellen beschleunigt den Twingo Renault Sport in 8,7 Sekunden aus dem Stand auf das Landstraßentempo 100 km/h und erlaubt 201 km/h Höchstgeschwindigkeit . Mit durchschnittlich 7,0 Liter Kraftstoffverbrauch pro 100 Kilometer ist der kompakte Sportler für ein Fahrzeug seiner Leistungsklasse zudem zeitgemäß sparsam.

Maßgeschneidertes Sportfahrwerk

Das Fahrwerk des Twingo Renault Sport wurde in wesentlichen Punkten den höheren Fahrleistungen angepasst. Um die Kurvenstabilität zu erhöhen, wuchs die Spurweite an der Vorderachse um sechs Zentimeter, an der Hinterachse um 5,9 Zentimeter. Für eine optimale Straßenlage erhält der Twingo Renault Sport zudem 16-Zoll-Reifen der Dimension 195/45. Gleichzeitig verfügt das kompakte Sportmodell über Federn und Dämpfer mit jeweils 30 Prozent strafferer Kennung als der Twingo GT. Die Karosserie wurde im Vergleich zum Twingo GT um zehn Millimeter tiefer gelegt .

Die Vorderräder werden über eine Pseudo-McPherson-Achse mit unteren Dreiecksquerlenkern aus Aluminium geführt. Zusätzliche Schubstreben verringern in Kombination mit dem groß dimensionierten Querstabilisator die Seitenneigung.

Hinten kommt eine an Längslenkern geführte, H-förmige Verbundlenker-Achse mit Schraubenfedern und separaten Stoßdämpfern zum Einsatz. Der Durchmesser des Querstabilisators wuchs gegenüber dem Twingo GT um 1,5 Millimeter auf 2,4 Zentimeter. Hierdurch nahm die Steifigkeit des Drehstabs um 25 Prozent zu. Außerdem verfügt der Twingo Renault Sport serienmäßig über das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) . Seine Eingriffsparameter sind für eine sportliche Fahrweise ausgelegt. Das System kann für Fahrten auf der Rennstrecke auch ganz deaktiviert werden. Die elektrische Servolenkung ist besonders direkt ausgelegt und vermittelt dem Fahrer jederzeit einen perfekten Kontakt zur Fahrbahn.

Auf Wunsch mit Cup-Fahrwerk

Darüber hinaus wird für den Twingo Renault Sport das Cup-Fahrwerk angeboten. Äußere Merkmale sind 17-Zoll-Räder in Stahl-Grau der Größe 195/40 und die nochmals um vier Millimeter tiefer gelegte Karosserie. Zusätzlich ist das Cup-Fahrwerk mit härteren Dämpfern sowie mit zehn Prozent steiferen Federn ausgestattet. Die Bremsanlage des Twingo Renault Sport zeichnet sich durch kraftvolle Wirkung, hohe Standfestigkeit und leichte Dosierbarkeit aus. Vorne kommen innen belüftete Bremsscheiben mit 280 Millimeter Durchmesser zum Einsatz, hinten verzögern Scheibenbremsen mit 240 Millimeter Durchmesser.

Dynamische Optik unterstreicht sportlichen Charakter

Der Twingo Renault Sport kombiniert die charakteristischen Linien der Twingo-Baureihe mit eigenständigen Designelementen . Der große Lufteinlass in der tief nach unten gezogenen Frontschürze optimiert die Kühlluftzufuhr für den leistungsstarken 1.6 16V-Motor. Weitere Kennzeichen der Frontpartie sind die schwarz unterlegten Scheinwerfer und die markant eingefassten Nebelscheinwerfer. Um die breitere Spur zu ermöglichen und die größeren Reifen aufzunehmen, verbreiterten die Spezialisten von Renault Sport die Kotflügel. Die profilierten Seitenschweller, das verchromte Auspuff-Endrohr und der dezente Dachspoiler komplettieren den sportlichen Auftritt.

Innenraum mit Rennatmosphäre

Das Interieur kennzeichnen Details wie Aluminiumpedale und das mit perforiertem Leder überzogene Vierspeichen-Lenkrad mit roter Nullpunktmarkierung. Authentische Rennatmosphäre schafft auch der Drehzahlmesser direkt im Blickpunkt des Fahrers. Je näher die Skala der roten Linie bei 7.000 1/min kommt, desto größer werden die Ziffern. Ein optisches Signal mahnt den Fahrer zum Gangwechsel , wenn er sich dem roten Bereich nähert.

Zur Sicherheitsausstattung des Twingo Renault Sport zählen serienmäßige Frontairbags der neuesten Generation für Fahrer- und Beifahrer. Ab Werk verfügt das Modell ferner über Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer. Auf Wunsch lässt sich der Twingo Renault Sport mit Windowairbags für beide Sitzreihen ausrüsten.

Der neue Twingo Renault Sport feiert Ende September 2008 seine Österreich-Premiere und wird zum Preis ab 15.590 Euro (inkl. 8% NoVA, NOx-Bonus und 20% MwSt.) angeboten, das Cup-Paket ist um weitere 596 Euro erhältlich.

Kommentare

Weitere Renault Meldungen

Die neuesten Meldungen