Renault Twizy: Elektroauto ab sofort bestellbar

Zweisitzer für den Innenstadtverkehr mit 5,5 oder 18 PS

Ab sofort kann der rein elektrisch betriebene Cityflitzer Renault Twizy in Österreich bestellt werden. Das dritte Elektrofahrzeug der französischen Marke wird ab April zum Einstiegspreis von 6.990 Euro ausgeliefert. Zuzüglich zum Kaufpreis fällt noch eine monatliche Miete für den Lithium-Ionen-Akku an, die je nach Laufzeit und -leistung ab 50 Euro pro Monat (inklusive Mehrwertsteuer) beträgt. Das völlig neu entwickelte Fahrzeugmodell für den Innenstadtverkehr bietet zwei Personen Platz und steht in zwei Varianten zur Wahl: Der Twizy 45 mit 4 kW/5,5 PS und 45 km/h Höchstgeschwindigkeit kann ab 16 Jahren mit dem Mopedausweis gefahren werden. Der Twizy 80 in der Standardausführung leistet 13 kW/18 PS und ermöglicht 80 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Mit kompakten 2,3 Meter Länge, 1,2 Meter Breite sowie 3,4 Meter Wendekreis schlängelt sich der Renault Twizy emissionsfrei, leise und agil wie ein Motorroller durch die City. Dank Lenkrad, Pedalen für Gas und Bremse sowie vier Rädern fährt sich der Zweisitzer aber so einfach wie ein PKW. Bei der Ausstattung haben Twizy Käufer die Wahl zwischen den Niveaus Urban, Color und Technic.

Zur Serienausstattung aller Varianten zählt neben dem längs einstellbaren Fahrersitz auch ein abschließbares 31-Liter-Gepäckfach hinter dem Rücksitz. Hinzu kommen zwei Handschuhfächer im Instrumententräger, davon eines abschließbar. Ein weiteres nützliches Detail ist die serienmäßige beheizbare Frontscheibe (Option für Twizy 45).

Ebenfalls zur Serienausstattung zählt das 3-Meter-Ladekabel mit Schuko-Stecker in der Frontverkleidung, der Z.E. Bordcomputer mit Reichweiten- und Batterielade-standsanzeige sowie dem Econometer für die Information über den aktuellen Energiebedarf.

Zum Schutz gegen Wind, Staub und Nässe sind für alle Ausstattungen optional halbhohe Flügeltüren mit transparentem unterem Segment erhältlich. Außerdem bietet Renault für den City-Stromer ein Panoramadach an.

Die Basis für die passive Sicherheit bildet die hochsteife Fahrgastzelle in Kombination mit einem aufprallabsorbierenden und programmiert verformbaren Vorbau. Vier Räder und der tiefe Fahrzeugschwerpunkt erhöhen die Sicherheit gegenüber Motorscootern zusätzlich. Die serienmäßige Sicherheitsausstattung des Twizy 80 und Twizy 45 umfasst darüber hinaus einen Fahrerairbag und 4-Punkt-Sicherheitsgurt vorne. Hinzu kommt ein 3-Punkt-Sicherheitsgurt auf dem Rücksitz. Beide Plätze verfügen über integrierte Kopfstützen. Vier Scheibenbremsen mit 214 Millimeter Durchmesser vorne und 204 Millimeter Durchmesser hinten sorgen für die nötige Verzögerung. Die elektronische Bremskraftverteilung (EBV) trägt dazu bei, dass das Verzögerungspotenzial der Hinterachse voll ausgenutzt wird.

Im Laufe des Modelljahrganges wird auch der serienmäßige Warnton "Z.E. Voice" erhältlich sein. Gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten sind Elektrofahrzeuge nahezu lautlos unterwegs. Um Fußgänger, Kinder und Radfahrer auch akustisch vor dem herannahenden Fahrzeug zu warnen, kann der Twizy Fahrer dann am rechts vom Lenkrad positionierten Schaltstock den Warnton aktivieren. Auf Fahrten außerhalb von Wohngebieten oder verkehrsberuhigten Zonen lässt sich das Signal wahlweise abschalten.

 

Die 98 Kilogramm schwere, luftgekühlte Lithium-Ionen-Batterie des Twizy verfügt über eine Kapazität von 6,1 kWh. Die Reichweite des Twizy 80 beträgt 100 Kilometer laut NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus). Wie bei konventionellen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor lässt sich beim elektrisch betriebenen Twizy die Reichweite durch den Fahrstil, die Geschwindigkeit und das Streckenprofil beeinflussen. Im dichten Stadtverkehr mit vielen Stop-and-go-Phasen ist der City-Stromer am sparsamsten unterwegs, da hier durch häufiges Verzögern viel Energie zurückgewonnen wird. Außerdem wird selten die volle Leistung benötigt.

Der Drehstrom-Asynchronmotor des Renault Twizy sitzt an der Hinterachse. Das mit einer konstanten Untersetzung verbundene Aggregat ermöglicht gute Beschleunigungswerte und hohe Agilität ohne zu schalten. Der Elektromotor stößt keinerlei Abgase aus, weder CO2 noch Rußpartikel, und stellt ein maximales Drehmoment von 33 Nm (Twizy 45) bzw. 57 Nm (Twizy 80) vom Start weg zur Verfügung. Der Spurt aus dem Stand auf 45 km/h ist in 9,9 (Twizy 45) bzw. 6,1 (Twizy 80) Sekunden möglich, womit der Twizy so flott unterwegs ist wie ein großer Motorroller.

Kommentare