Rolls Royce Wraith - Premiere in Genf

Am Genfer Autosalon feiert mit dem Wraith der stärkste Rolls Royce aller Zeiten seine Premiere.

Rolls Royce erweitert seine Modellpalette um ein kraftvolles Coupé im Fastback-Design, welches zugleich auch der stärkste Rolls Royce aller Zeiten ist.

Unter der Haube schlummert ein V12-Motor mit einer Leistung von 632 PS (465 kW), der das schnittige Coupé in nur 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h befördert. Das maximale Drehmoment von 800 Nm steht bereits ab 1.500 U/Min. zur Verfügung.

Geschaltet wird über eine 8-Gang-Automatik von ZF. Erstmals ist das Automatikgetriebe dabei satellitenunterstützt und nutzt die GPS-Daten, um schon den passenden Gang für den nächsten Straßenabschnitt zu wählen. Die Elektronik erfasst dabei den Fahrstil und legt daraufhin den optimalen Gang für den voraus liegenden Straßenabschnitt ein.

So soll der Wraith auch der fahraktivste Rolls Royce aller Zeiten sein und trotz seiner Größe jede Menge Fahrspaß bieten. Die Basis für den Wraith bildet der Ghost, auch der Innenraum ist ähnlich gestaltet und bietet natürlich jede Menge Luxus.

Von feinsten Lederbezügen und Holzeinlagen angefangen bis zu den neuesten Connectivity-Tools inkl. Sprachsteuerung und Internetzugang bietet der Wraith alles, was gut, schön und teuer ist.

In der Nacht sorgt sogar ein Sternenhimmel aus LEDs für ein romantisches Ambiente im sportlichen Rolls Royce. Ein Preis wurde noch nicht genannt, die ersten Exemplare werden auch erst im vierten Quartal 2013 ausgeliefert.

Kommentare

Markenwelt