MG Rover kehrt 2007 nach Europa zurück

Fahrzeuge sollen aber ausnahmslos in China produziert werden

MG Rover will 2007 auf den europäischen Markt zurückkehren. Der chinesische Autohersteller Nanjing, der die Rechte an der britischen Marke erworben hat, plant lt. einem Bericht von "Auto, Motor und Sport", 2007 zunächst in Großbritannien und Spanien die Modelle MG TF und MG ZT in überarbeiteter Form wieder einzuführen.

Die Fahrzeuge sollen ausnahmslos aus chinesischer Produktion stammen und nicht wie zuletzt vermeldet aus dem britischen Birmingham kommen. Der ZT wird dabei als MG 7 seine Wiedergeburt feiern. Die Mittelklasse soll Ende 2007 als MG 5 in runderneuerter Form kommen.

Nach Monaten der Produktionspause sollten bei MG Rover ursprünglich ab 2006 wieder Autos produziert werden. Wie der chinesische Staatsbetrieb Nanjing Automobile aber Ende Februar mitgeteilt hatte, wurde ein Leasingvertrag mit einer Laufzeit von 33 Jahren für das Grundstück von MG Rover in Birmingham unterzeichnet. Konzernchef Wang Hongbiao sagte, damit könnten die Pläne für eine Wiederaufnahme der Produktion jetzt vorangetrieben werden. Die Chinesen hatten im vergangenen Jahr Anlagen im Wert von 78 Millionen Euro von den Briten gekauft und angekündigt, die Produktion von zwei Modellen in Birmingham aufnehmen zu wollen. Bis zu 1200 der ehemals 6000 Mitarbeiter sollten dann wieder beschäftigt werden. Über den konkreten Umfang der Pläne machte Nanjing allerdings noch keine Angaben. Eine Produktion in Großbritannien scheint mit der aktuellen Mitteilung jedoch wieder in weite Ferne zu rücken.

auto-reporter

Kommentare