SAAB 9-3 SportCombi - Weltpremiere

Leistungsstark und vielseitig

Der völlig neu entwickelte 9-3 SportCombi von SAAB feiert Anfang März auf dem Genfer Automobil-Salon seine Weltpremiere. Mit dem 9-3 SportCombi tritt SAAB erstmals in das Segment der mittelgroßen Kombis der Premiumklasse ein. Die Kombination von markantem Design und sportlicher Fahrdynamik verleihen dem 9-3 SportCombi von SAAB eine klare, auffällige Identität. Die bei SAAB traditionelle Hockeyschläger-Form der Gürtellinie bestimmt die Seitenansicht, das auffällige Styling des Hecks mit tief heruntergezogenen Rücklichter-Einheiten mit Mattglas und LED-Glühbirnen den hinteren Bereich des SportCombis.

Im Flaggschiff der Baureihe feiert ein neues Triebwerk sein Debüt: Unter der Motorhaube des 9-3 SportCombi Aero ist ein 184 kW/ 250 PS starker Sechszylinder-Motor mit 2,8 Litern Hubraum und Turboaufladung installiert. Das Aggregat wird auch das Angebot für die 9-3 Sport-Limousine und das 9-3 Cabriolet ergänzen. Das neue V6-Triebwerk steht an der Spitze einer umfangreichen Motoren-Palette, die fünf Benziner sowie zwei Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung und Partikelfilter umfasst. Beide Diesel entsprechen der Euro-4-Norm.

SAAB hat für den 9-3 SportCombi eine neue Generation des elektronischen Stabilitätsprogramms ESP entwickelt: ESP Plus . Alle Fahrzeuge der 9-3 Modellfamilie, neben dem SportCombi auch die Sport-Limousine und das Cabriolet, die mit dem 2.8 V6 Turbo ausgestattet sind, werden in Zukunft mit ESP Plus ausgerüstet. Dieses System besitzt bei der Kraftübertragung mittels manuellem Schaltgetriebe unter anderem eine Bergauf-Anfahrhilfe , die ein Zurückrollen des Fahrzeugs verhindert.

Die bekannt gute Fahrwerkdynamik der 9-3 Sport-Limousine wurde auf den neuen SportCombi übertragen. Das ReAxs-Hinterrad-Lenksystem vermittelt dem Fahrer ein sehr direktes Feedback und ermöglicht exzellentes Handling und ebensolche Stabilität. Die außergewöhnlich steife Karosseriestruktur bildet die Grundlage für das sportliche Handling sowie die weiter verbesserte Sicherheitscharakteristik.

Trotz seiner kompakten Proportionen verfügt der 9-3 SportCombi über einen sehr geräumigen Gepäckraum mit 419 bis 1.273 Litern Volumen (VDA-Norm) bei aufrechten bzw. umgeklappten Rücksitzen. Zudem wird eine Fülle nützlicher Features für alle Arten der Zuladung angeboten. So ist z.B. in den Laderaumboden ein Griff integriert, mit dem der mittlere Teil des Bodens schräg nach oben bewegt werden kann und einen darunter angeordneten zweiten Stauraum frei gibt.

Der SportCombi wird ab Juni bei den österreichischen Händlern bestellbar sein. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge erfolgt im September. Der Einstiegspreis wird bei 29.550,- Euro liegen.

Kommentare

Weitere Saab Meldungen

Markenwelt