Weltpremiere des Saab Aero X

Konzeptfahrzeug in zukunftsweisendem Design

Das einzigartige Design des Hochleistungs-Konzeptfahrzeugs Aero X von Saab schöpft aus der skandinavischen und aeronautischen Tradition des Herstellers. Diese Designstudie zur Auslotung zukünftiger Designperspektiven ist eine Vorschau auf die Entwicklung einer progressiven Formensprache , die als Inspiration für zukünftige Produkte von Saab verstanden werden will. Das dynamische Sportcoupé mit zwei Sitzen bricht sowohl im Exterieur als auch im Interieur mit zahlreichen im Automobilbau gültigen Gestaltungskonventionen.

Zuallererst fällt das Fehlen von Türen und A-Säulen auf. Der Grund: Der Aero X hat die Cockpit-Kanzel eines Düsenjets und bietet dem Piloten damit nicht nur einen Panoramablick von 180 Grad, sondern erleichtert auch den Einstieg und den Ausstieg bei diesem tief liegenden Fahrzeug.

Auch die Schubkraft des Saab Aero X mit Allradantrieb wird von einem Triebwerk der besonderen Art geliefert: Der 294 kW / 400 PS starke BioPower V6 Bi-Turbomotor verbrennt ausschließlich die erneuerbare und umweltfreundliche Energiequelle Bio-Äthanol.

Durch den völligen Verzicht auf die im Cockpit üblichen Knöpfe und Anzeigen eröffnet das Interieur des Saab Aero X ganz neue Dimensionen puristischen skandinavischen Designs. Die von Saab eingesetzten Techniken erlauben eine grafische, dreidimensionale Anzeige aller Informationen auf glasartigen "transparenten Bereichen" aus Acryl.

Alle Beleuchtungssysteme des Exterieurs und Interieurs sind in kompakter LED-Technologie ausgeführt, deren Vorteile das Designerteam uneingeschränkt nutzen konnte, und die in künftigen Produkten des Herstellers verstärkt zum Einsatz kommen soll.

Die Gewicht sparende Kohlefaser-Karosserie , der leichte Antriebsstrang, die elektronisch gesteuerte Federung und der Allradantrieb machen den Saab Aero X zu einem Begeisterung hervorrufenden, fahrerorientierten Auto. Computersimulationen haben Beschleunigungswerte von Null auf 100 Kilometer pro Stunde in nur 4,9 Sekunden und eine (elektronisch abgeriegelte) Spitzengeschwindigkeit von 250 Kilometern pro Stunde errechnet.

Bei all seiner Orientierung auf den Fahrer bietet der Aero X dennoch überraschend praktischen Nutzen: Im dramatisch gestylten Heck mit ganz normal zu betätigender Heckklappe verbirgt sich ein Doppel-Staufach mit einer ausziehbaren Schublade.

Der Aero X ist das jüngste einer Reihe von Konzeptfahrzeugen von Saab, von denen jedes einzelne unterschiedliche Markencharakteristika betont. Dazu gehören unter anderem der "vierdimensionale" auf der IAA 2001 in Frankfurt vorgestellte 9X, das 2002 in Detroit gezeigte 9-3X Cross-over-Coupé und das ebenfalls auf der IAA (2003) präsentierte Konzept eines Sport-Kombi der 9-3 Familie.

Kommentare

Weitere Saab Meldungen

Markenwelt