Seat Alhambra bald auch mit Allradantrieb

Der Seat Familien-Van wird ab Sommer 2011 um eine 4WD-Version erweitert.

Der beliebte Van von Seat wird im Sommer 2011 um eine interessante Modellvariante erweitert. In Kombination mit dem bewährten 2,0 TDI mit 140 PS (103 kW) gibt es den Alhambra mit 4WD Antrieb.

Mit dem elektronisch gesteuerten Allradantrieb der neuesten Generation bietet der Alhambra 4WD nicht nur mehr Fahrspaß, sondern auch mehr Sicherheit bei schlechten Wetterbedingungen. Das Fahrwerk wurde nämlich auf den Allradantrieb abgestimmt und auf optimale Fahrdynamik ausgelegt, dabei soll aber trotzdem der Langstreckenkomfort erhalten geblieben sein.

Der Allradantreib passt die Kraftverteilung je nach Fahrsituation stufenlos und blitzschnell an, im Extremfall fließt die gesamte Kraft zu den Hinterrädern. Als zentrales Bauteil dient eine Lamellenkupplung, die elektronisch gesteuert und hydraulisch betätigt wird. Um die gute Achslastverteilung weiter zu verbessern, ist die Lamellenkupplung am Ende der Kardanwelle vor dem Hintachsdifferenzial montiert.

Angetrieben wird der Seat Alhambra 4WD vom 2,0 Liter TDI mit 140 PS (103 kW), der mit einem manuellen Sechsganggetriebe kombiniert ist. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 191 km/h, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erledigt der Alhambra 4WD in 11,4 Sekunden.

Dank Ecomotive-Paket mit Rekuperation und Start/Stopp-Automatik soll sich die Allradvariante des Alhambra mit 6,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer begnügen.

Zum Start wird es den Alhambra nur als 5-Sitzer in der Ausstattungslinie Reference und Style geben, Ende des Jahres soll dann eine Version mit sechs Sitzplätzen folgen. Preise stehen noch keine fest.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt