Facelift für den Seat Ateca [mit Video]

Der Seat Ateca bekommt für das neue Modelljahr ein Facelift spendiert und wird technisch weiter verfeinert.

Auch wenn der Seat Ateca noch frisch wie am ersten Tag wirkt, so bekommt er für das neue Modelljahr schon ein Facelift spendiert. Vor allem an der neu gestalteten Frontpartie, die nun mehr an den Tarraco angelehnt ist, erkennt man den neuen Ateca-Jahrgang.

Aber auch das Heck ist leicht modifiziert worden, und serienmäßig gibt es Voll-LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten. Durch die neuen Stoßfänger vorne und hinten ist der Ateca auch um 18 mm auf 4381 mm gewachsen, zudem ist der Offroad-Look der Xperience-Modelle gestärkt worden.

Im Innenraum gibt es einen 10,25"-Digitaltacho und einen 8,25"-Touchscreen, welcher optional auf 9,2" vergrößert werden kann. Die neueste Generation des Full Link Systems soll zudem eine noch bessere Vernetzung ermöglichen.

Bei der Motorisierung kann man zwischen einem 1,0 TSI mit 110 PS (81 kW), einem 1,5 TSI mit 150 PS (110 kW), einem 2,0 TSI mit 190 PS (140 kW), sowie dem 2,0 TDI in den Leistungsstufen mit 115 PS (85 kW) oder 150 PS (110 kW) wählen.

Auch die Assistenzsysteme sind auf den neuesten Stand gebracht worden, unter anderem gibt es die neue Generation des adaptiven Tempomats und einen Spurhalteassistent. Der neue Ateca soll im Herbst 2020 an den Start gehen.

Video vom Außendesign des neuen Seat Ateca

Video vom Innenleben des neuen Seat Ateca