Neue Benzinmotoren für Seat Exeo und Exeo ST

Seat bringt für den Exeo den 1,8-Liter-Direkteinspritzer in Leistungstufen von 120 und 160 PS. Der Einstiegspreis bleibt trotz Mehrleistung gleich.

Seat rundet seine Mittelklasse-Modelle Exeo und Exeo ST motorisch ab. Der neue, turbo-geladene Benzin-Direkteinspritzer 1.8 TSI ist ab sofort erhältlich, wahlweise mit 120 PS oder mit 160 PS. Sie ersetzen den 1,6-Liter-Sauger (102 PS) und den 1,8-Liter-Turbo ohne Direkteinspritzung (150 PS).

Seat exeo benzinmotoren(Bildquelle: Seat)

Gleich bleibt die Ausstattung - der Exeo Einsteiger ist nach wie vor mit der Chili-Version kombinierbar und unverändert bleibt auch der Preis, ab 19.990 Euro für die Limousine bzw. ab 21.990 für den Kombi. Der 1.8 TSI mit 160 PS beginnt als Reference ab 25.130 Euro (Exeo ST ab 26.530 Euro). Der 1.8 TSI wird mit einem 6-Gang Schaltgetriebe kombiniert. Der 120 PS starke Motor beschleunigt den Seat Exeo in 10,6 Sekunden, den Kombi in 11,1 Sekunden von 0 auf 100 km (1.8 TSI 160 PS: 8,6 Sekunden bzw. 8,9 Sekunden), die Höchstgeschwindigkeit liegt bei der Limousine bei 202 km/h und beim ST Kombi bei 196 km/h (1.8 TSI 160 PS: 225 km/h für Limousine, 218 km/h für Kombi). Dennoch bleibt der Verbrauch moderat: Er beträgt durchschnittlich 7,3 Liter pro 100 km beim Exeo und 7,4 Liter beim Kombi (7,6 Liter beim Kombi mit 160 PS).

Der neue Exeo Einsteiger, der 1.8 TSI mit 120 PS, wird als "Chili"-Sonderversion angeboten, unter anderem mit 2-Zonen Klimaanlage "Climatronic", elektrischen Fensterhebern vorne und hinten, elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln, Radio CD/MP3, Nebelscheinwerfern, sechs Airbags, ESP, Bordcomputer uvm. Der Preisvorteil beläuft sich auf bis zu 3.410 Euro.

Kommentare