Seat Exeo ST - Firmenauto des Jahres in der Mittelklasse

Kombi-Modell überzeugt mit Wirtschaftlichkeit

Viele Flottenmanager setzen auf die modernen und besonders wirtschaftlichen Modelle von SEAT. Dies ergab ein aufwendiger Praxis-Vergleichstest der deutschen Fachzeitschrift FIRMENAUTO und der Sachverständigenorganisation DEKRA, an dem 150 Fuhrparkleiter teilnahmen. Ergebnis: Die Fahrzeugprofis wählten den neuen SEAT Exeo ST zum Gewinner in der Mittelklasse-Importwertung (zugleich Dritter der Gesamtwertung). Parallel errang der SEAT Altea XL unter den Mini- und Kompaktvans den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Der SEAT Ibiza wurde indes Zweiter bei den importierten Kleinwagen. Und auch dem SEAT León gelang als Dritter der Kompaktklasse-Importwertung der Sprung aufs Siegertreppchen.

Die Fuhrparkmanager, die sich an der Wahl zum "Firmenauto des Jahres" beteiligten, entscheiden über einen Firmenwagen-Bestand von über 100.000 Fahrzeugen . Für sie zählen ausschließlich Fakten und klare Produktvorteile. Entsprechend aussagekräftig ist der erste Platz, den der neue SEAT Exeo ST bei diesem Vergleichstest - für den 61 Modelle in neun Kategorien zwei Tage lang auf Herz und Nieren geprüft wurden - unter den Importautos in der Kompaktklasse erzielt hat. Er unterstreicht die überdurchschnittliche Wirtschaftlichkeit dieses elegant-sportlichen Kombis, den die spanische Marke mit jeweils drei Benziner- und Dieselmotorisierungen anbietet. Zudem belegte der neue SEAT ST den dritten Platz in der Gesamtwertung des Jahres 2009.

Technisch und optisch frisch aufgewertet , hat auch der SEAT Altea XL die Flottenexperten überzeugt. Er kombiniert innovatives Design mit einem geräumigen Innenraum, großer Ladekapazität und hohen Sicherheitsstandards. Zugleich kann der praktische Kombi in der Kategorie der Mini-/Kompaktvans mit seiner hohen Zuverlässigkeit punkten. So attestierte ihm der DEKRA Mängelreport 2009 im Laufleistungsbereich zwischen 50.000 und 100.000 Kilometern die wenigsten Mängel aller Fahrzeuge in seiner Klasse - Platz 1 .

Mit bemerkenswert niedrigen Verbrauchs- und Abgaswerten belegte der SEAT Ibiza unter den Importmodellen der Kleinwagenklasse den zweiten Rang unter den "Firmenautos des Jahres". So begnügt sich zum Beispiel der 59 kW (80 PS) starke TDI der Ecomotive-Variante mit lediglich 3,7 Liter auf 100 Kilometern im Durchschnitt und einem CO2-Ausstoß von nur 98 g/km. Damit ist er unter allen Serienmodellen einer der sparsamste Fünfsitzer der Welt.

Als geeigneter Firmenwagen empfiehlt sich auch der SEAT Leon . Der Drittplatzierte in der Kompaktklassen-Importwertung verbindet fortschrittliches Design und wirtschaftliche Technik mit der Ausstrahlung eines Coupés und der Funktionalität eines Fünftürers.

Kommentare

Die neuesten Seat Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt