Facelift für den Seat Ibiza

Seat spendiert dem Ibiza für das neue Modelljahr ein Facelift und wertet den Kleinwagen auch technisch stark auf.

Für das neue Modelljahr frischt Seat den Ibiza auf und spendiert ihm ein kleines Facelift sowie eine Fülle an technischen Neuerungen. Optisch erkennt man den neuen Jahrgang lediglich an neuen Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht, neuem Räderdesign in 16" und 17", einem neuen Heckleuchtendesign und neuen Lackfarben.

Deutlich aufgewertet wurde hingegen der Innenraum, der hochwertiger wirkt und mehr Individualisierungs-möglichkeiten bietet. So gibt es zum Beispiel neue "Color Packs", die für jeden Geschmack den passenden Farbton bieten und den Innenraum freundlicher wirken lassen.

Viel Wert gelegt hat man auch auf die neuen Infotainmentsysteme mit Touchscreen-Bedienung, die wahlweise auch über Navi- oder DAB-Empfang verfügen. Das Seat Sound System sorgt zudem für einen perfekten Klang. Für mehr Sicherheit sorgen die Multikollisionsbremse und ein Müdigkeitswarner.

Ebenfalls neu präsentiert sich die Motorenpalette. Der überarbeitete Ibiza bekommt eine komplett neue Motorengeneration mit 3- und 4-Zylinder-Motoren. Basis-Benziner ist ein 1,0 Liter-Saugmotor mit 75 PS (55 kW). Darüber rangieren TSI-Turbotriebwerke mit 95 PS (70 kW) und 110 PS (81 kW).

Viel Fahrspaß bei sparsamem Verbrauch garantiert auch der 150 PS (110 kW) starke 1,4 TSI ACT mit aktivem Zylindermanagement, der sich mit 4,8 Liter pro 100 Kilometer begnügt.

Ein neuer 3-Zylinder TDI mit 75 PS (55 kW) ist mit einem Verbrauch von 3,4 Liter aber der absolute Sparmeister. Zudem gibt es noch TDI-Triebwerke mit 90 PS (66 kW) und 105 PS (77 kW), die mit einem Verbrauch von 3,8 Liter pro 100 Kilometer auch noch sehr sparsam sind.

Der neue Seat Ibiza wird im Spätsommer 2015 zu den Händlern rollen und wieder als Coupé, 5-Türer und Kombi erhältlich sein.

Kommentare

Markenwelt