Seat Ibiza ECOMOTIVE : Umweltfreundlicher Spanier

Nur 99g/km CO2 Ausstoß und Gesamtverbrauch von 3,8 L / 100 km

Auf der Frankfurter IAA stellt Seat eines der umweltfreundlichsten Fahrzeuge in der Geschichte der spanischen Marke vor: den neuen Ibiza ECOMOTIVE . Mit dem 1.4 TDI mit einer Leistung von 80 PS ist es gelungen, einem Emissionswert von 99 g/km zu erreichen und damit die Marke von 100 g/km zu unterschreiten. Diese Leistung nimmt bereits die in den nächsten Jahren zu erwartenden verschärften Normen für CO2-Emissionen vorweg.

Die niedrigen Emissionswerte sind jedoch nur ein Umweltaspekt des rundum ökologischen Ibiza ECOMOTIVE. Durch Modifikationen der ohnehin günstigen Ausgangsversion des 1.4 TDI mit 80 PS wurde der Ibiza ECOMOTIVE zu einem der "sparsamsten" Seat Modelle schlechthin. Damit schont dieses Modell nicht nur die Umwelt , sondern auch den Geldbeutel des Kunden.

1.4 TDI mit 80 PS und DPF

Der neu entwickelte Seat Ibiza ECOMOTIVE basiert auf dem 1.4 TDI mit 80 PS, einem Motor, der sich schon an sich durch niedrige Emissions- und Verbrauchswerte auszeichnet. Zunächst wurde eine neue Software für das Steuergerät entwickelt. Zudem wurde die Übersetzung der Gangschaltung verändert und spezielle Einstellungen getroffen. So konnten die Emissionen auf 99 g/km gegenüber 118 g/km bei der Normalversion abgesenkt werden. Der Gesamtverbrauch (gewichteter Durchschnitt) konnte von 4,6 Litern auf 3,8 Liter pro 100 Kilometer gesenkt werden.

Der Ibiza ECOMOTIVE wird mit einem serienmäßigen Dieselpartikelfilter ausgestattet, der zudem Rußpartikel eliminiert, die für die Umwelt gleichermaßen schädlich sind. Ohne Filter schweben diese Partikel in der Luft und ziehen weitere Schadstoffe an. Dieselemissionen bestehen zu 0,3 % aus Schadstoffgasen wie Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffen, Schwefeldioxid, Stickoxiden und den bereits erwähnten Rußpartikeln. Das Motorsteuergerät prüft ständig den Filterzustand und aktiviert gegebenenfalls die Regeneration, um eingelagerte Rußpartikel zu verbrennen. Dank dieses Systems ist der Partikelfilter während der Lebenszeit des Fahrzeugs völlig wartungsfrei .

Was das Getriebe betrifft, wurde die Gangschaltung insgesamt länger übersetzt . Das gilt vor allem für den dritten, vierten und fünften Gang. Der fünfte Gang kann nun dank des Drehmoments von 195 Nm voll genutzt werden. In diesem Gang erreicht der Ibiza ECOMOTIVE auch seine Höchstgeschwindigkeit von 177 km/h . Durch die längere Übersetzung wird der Drehzahlbereich optimiert, damit sich der Motor immer um die niedrigsten Verbrauchsdrehzahlen bewegt, was sich günstig auf den Verbrauch auswirkt. Dank des großzügigen Drehmoments des 1.4 TDI werden dennoch absolut zufrieden stellende Beschleunigungswerte erreicht.

Verbesserte Aerodynamik

Auch an der Aerodynamik wurde gearbeitet, was sich sowohl auf den Verbrauch als auch auf die Emissionen des Fahrzeugs günstig auswirkt. Durch den verringerten Fahrwiderstand benötigt die Mechanik weniger Kraft, was zu einer Reduzierung von Verbrauch und Emissionen führt. Den Ingenieuren vom "Centro Técnico" von Seat ist es gelungen, den ohnehin schon sehr guten Cw-Wert der Basisversion von 0,315 beim Ibiza ECOMOTIVE auf 0,3 zu verbessern.

Besondere Aufmerksamkeit wurde auch den Rädern gewidmet. So wurden Dunlop SP10 A Spezialreifen in der Größe 165/70 R14 montiert, die aufgrund der verwendeten Materialien und der Produktionstechnik gegenüber den 195/55 R15-Reifen der Basisversion einen geringeren Rollwiderstand aufweisen. Dazu trägt auch der erhöhte Reifendruck von 2,9 und 2,7 bar vorne bzw. hinten bei. Außerdem kommt die geringere Breite ebenfalls der Aerodynamik des Fahrzeugs zugute. Der Seat Ibiza ECOMOTIVE ist mit Stahlrädern mit einer geschlossenen Radkappe ausgestattet. Dadurch ergibt sich ein geringerer Luftwiderstand als bei offenen Aluminiumrädern. Zudem trägt auch der reduzierte Raddurchmesser zu dem verbesserten Cw-Wert bei.

Weniger Gewicht

Im Hinblick auf eine Verbesserung von Verbrauchs- und Emissionswerten sollte auch das Gewicht des Ibiza ECOMOTIVE reduziert werden. Das mag einfach klingen, stellte die Techniker jedoch vor eine schwierige Aufgabe. Das Problem war, dass schon die Basisversion, der 1.4 TDI mit 80 PS in der Einstiegsausstattung Reference , sehr wenig wiegt. Von den dort enthaltenen Umfängen wurde auf Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber verzichtet , und das übliche Reserverad wurde durch ein Reifenreparaturset ersetzt. So konnte das Gewicht schließlich von 1.106 kg auf 1.084 kg gesenkt werden.

Keine Abstriche bei Komfort und Sicherheit

Auch ein eindeutig ökologisch orientiertes Fahrzeug wie der neue Ibiza ECOMOTIVE kann bei Sicherheit und Komfort dasselbe Niveau wie andere Fahrzeuge bieten. Der Emissionswert von 99 g/km wird anhand verschiedener Gewichtungen im Fahrzeug ermittelt. Bei der Ausstattung musste daher darauf geachtet werden, dass das zulässige Gesamtgewicht innerhalb der für diese Klasse festgelegten Grenzwerte blieb.

Die umfassende Serienausstattung des Ibiza Ecomotive beinhaltet z.B. manuelle Klimaanlage , TCS, ABS , Tempomat , Nebelscheinwerfer, Airbag für Fahrer und Beifahrer (abschaltbar), Seitenairbags vorne, Rücksitzbank geteilt umlegbar, Fahrersitz höhenverstellbar, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber vorne u.v.m. Optional ist der Ibiza Ecomotive auch als Fünftürer erhältlich.

Der umweltfreundliche Ibiza Ecomotive ist in Österreich ab Ende September ab 15.990 Euro erhältlich.

Fotos vom Seat-Stand auf der IAA ...

Die neuesten Seat Meldungen

Die neuesten Meldungen