Der neue Seat Leon - Alle Infos

Der Seat Leon startet frisch geliftet und technisch verfeinert ins neue Modelljahr. Wir verraten alle Details.

Vor vier Jahren hat Seat den Leon am Pariser Autosalon vorgestellt, und er wirkt auch heute noch frisch wie am ersten Tag. Kein Wunder also, dass sich die optischen Änderungen in Grenzen halten. Zu erkennen ist der neue Jahrgang aber an einem gestreckteren Kühlergrill, neu gestalteten Scheinwerfern, neuen Stoßfängern vorne und hinten sowie im Layout geänderten Heckleuchten.

Im Innenraum findet man eine neu gestaltete Mittelkonsole, neue Polsterungen für die Sitze, neue LED-Beleuchtung im Cockpit und aufgewertete Materialien. Highlights im Innenraum sind das neue Infotainmentsystem mit 8"-Bildschirm und die Connectivity-Box, mit der Smartphones kabellos geladen werden können.

Aufgewertet hat Seat den Leon auch bei den Assistenzsystemen, so ist der neue Leon mit einem adaptiven Tempomat inkl. Stauassistent erhältlich. Erweitert wurde auch der Front Assist mit City-Notbremsfunktion, der jetzt auch Fußgänger erkennt. Weitere Assistenzsysteme sind der Notfallassistent, der Fernlichtassistent oder die Verkehrszeichenerkennung, die allesamt das Leben für den Fahrer einfacher und sicherer machen.

Eine große Auswahl an Ausstattungen und Motoren ist ebenfalls verfügbar. Für Diesel-Fans gibt es den 1,6 TDI mit 115 PS (85 kW) sowie den 2,0 TDI mit 150 PS (110 kW) oder 184 PS (135 kW). Noch größer ist die Auswahl bei den Benzinern, hier stehen der 1,2 TSI mit 86 PS (63 kW) oder 110 PS (81 kW), der neue 1,0 TSI 3-Zylinder mit 115 PS (85 kW) sowie der 1,4 TSI mit 125 PS (92 kW) oder 150 PS (110 kW) zur Verfügung.

Hinzu kommt mit dem 1,4 TGI mit 110 PS (81 kW) noch eine äußerst interessante Version mit Erdgasantrieb, die mit Effizienz und Fahrspaß gleichermaßen punkten kann. Je nach Motorisierung stehen auch ein 6- bzw. 7-Gang-DSG-Getriebe und der 4Drive Allradantrieb zur Wahl.

Bei der Ausstattung kann man zwischen den Linien Reference, Style, FR, X-Perience und als neueste Linie auch Xcellence wählen. Schon in der Reference-Ausstattung sind eine Klimaanlage, das Media System Touch mit 12,7 cm Bildschirm, sieben Airbags, die Multikollissionsbremse, die Müdigkeitserkennung und eine Reifendruckkontrolle an Bord. Optional gibt es für 1.290 Euro das Österreichpaket mit 2-Zonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Multifunktionslenkrad und 16"-Alufelgen.

Ab Style-Ausstattung sind 16"-Alufelgen, die elektrische Parkbremse, Tempomat, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, elektrisch verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel und verstellbare Rücksitze in 1/3- und 2/3-Aufteilung an Bord. Das 1.290 Euro teure Österreichpaket bietet beim Style eine 2-Zonen-Klimaautomatik, Voll-LED-Scheinwerfer, die Einparkhilfe vorne und hinten sowie das Seat Media System PLus mit 20,3 cm Touchscreen.

Noch mehr Luxus gibt es bei der FR-Linie, die auf Sportlichkeit getrimmt ist und der neuen Xcellence-Ausstattung, die ganz auf Luxus ausgerichtet ist. Je nach Modell gibt es ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, exklusive Polster, eine Rückfahrkamera, 17"-Alufelgen, Sportfahrwerk und vieles mehr.

Preislich startet der neue Seat Leon als SC bei 14.990 Euro, der 5-Türer kommt auf 15.990 Euro und der Kombi auf 16.990 Euro. Alle Karosserievarianten verfügen bei diesem Preis über die Reference-Ausstattung und den 1,2 TSI mit 86 PS.