Der neue Seat León FR : Der Mythos lebt

TDI oder TFSI, FR-spezifisches Design, umfassende Serienausstattung, zahlreiche neue Optionen

Sein Vorgänger zählte zu den beliebtesten SEAT Modellen. Mit dem neuen León FR setzt SEAT die Tradition der Formula Race Modelle fort, die sich beim Ibiza, dem Altea und dem Vorgänger des jetzigen León als so erfolgreich erwiesen hat. Nach dem Altea FR ist der León FR das zweite Modell der neuen SEAT Formula Race Generation .

Hinter dem FR Schriftzug verbirgt sich eine Vielzahl von Modifikationen, die nicht nur ästhetischer Natur sind. Mechanik und Fahrwerk der FR Modelle werden ebenfalls angepasst, um die dynamischen Eigenschaften zu optimieren. Auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass dies kein gewöhnlicher SEAT León ist. Die Frontansicht präsentiert einen überdimensionalen Stoßfänger. Der gewaltige Lufteinlass in Wabenstruktur signalisiert ein Triebwerk, das deutlich mehr Kühlung benötigt als die übrigen Versionen. Der Heckstoßfänger ist im unteren Bereich schwarz abgesetzt und assoziiert den Diffusor des León Supercopa. Das verchromte Doppelendrohr ist Pflicht für jeden Formula Race SEAT.

An der Fahrzeugseite, hinter den vorderen Kotflügeln, sitzt je nach Motorisierung der Schriftzug TDI oder TFSI. Die in Silber lackierten Außenspiegel-Gehäuse sind ein weiteres spezifisches Design-Merkmal und zeigen die Zugehörigkeit zur exklusiven Formula Race Familie. Nicht zu übersehen sind auch die 17 Zoll (Serie) oder die 18 Zoll (Option) großen Leichtmetallräder . Sie wurden in unterschiedlichen Designs völlig neu gestaltet und geben den Blick auf mächtige Bremsscheiben frei. Auf diesen Rädern werden Reifen in der Größe 225/45 R 17 bzw. 225/40 R 18 montiert.

Im Innenraum wird das Formula Racing Design konsequent fortgesetzt. Jedes Detail ist sportlich inspiriert. Das FR Sportlenkrad beispielsweise ist im Seitenbereich mit durchbrochenem Leder versehen und trägt im unteren Bereich der mittleren Lenkradspeiche eine Metallplakette mit eingraviertem FR Schriftzug. Auch der lederbezogene Schalthebelknauf ist FR-typisch – wie die weiße Unterlegung der Instrumente und das FR Logo auf dem Drehzahlmesser. Die vorderen Sportsitze mit eingesticktem FR Schriftzug geben optimalen Seitenhalt.

Bei den Motorisierungen löst SEAT das Formula Race-Versprechen ein. Zwei Hochleistungs-Aggregate stehen zur Auswahl: ein 2.0 TDI mit 125 kW / 170 PS und ein neuer 2.0 TFSI mit 147 kW / 200 PS.

Der neue 4-Zylinder Benziner mit 2.0 Liter Hubraum verfügt über FSI-Direkteinspritzung, wird von einem Turbolader aufgeladen, der eine Einheit mit dem Abgaskrümmer bildet und ist mit einem System kontinuierlich veränderlicher Einspritzmengenverteilung und interner Abgasrückführung ausgerüstet. Das neue Triebwerk zeichnet sich durch seine Laufruhe, Elastizität und Sparsamkeit aus. Die Fahrleistungen des León FR 2.0 TDI liegen auf Sportwagen-Niveau, wie die 8,2 Sekunden für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h und die 214 km/h Höchstgeschwindigkeit zeigen. Den Kilometer aus dem Stand legt der León FR in weniger als 30 Sekunden zurück. Vorbildlich auch die Elastizitätswerte: In 8,2 bzw. 10,5 Sekunden beschleunigt der 2.0 TDI von 80 auf 120 km/h im fünften bzw. sechsten Gang. Eindrucksvoll sind auch die Verbrauchswerte: Im außerstädtischen Bereich begnügt sich der León FR mit 5,0 Liter auf 100 Kilometer, innerstädtisch mit unter acht Liter (genau 7,8). Der kombinierte Verbrauch liegt bei 6,0 Liter.

Der 2.0 TFSI ist mit 147 kW / 200 PS das leistungsstärkste Aggregat der León Baureihe. Es erreicht ein maximales Drehmoment von 280 Nm, das über den gesamten Bereich von 1.800 bis 5.000 U/min zur Verfügung steht. In 7 Sekunden beschleunigt der 2.0 TFSI im fünften Gang von 80 auf 120 km/h. Im sechsten Gang sind es 8,9 Sekunden. Mit diesem Motor erreicht der León FR eine Höchstgeschwindigkeit von 229 km/h, beschleunigt in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und legt 1.000 Meter aus dem Stand in 27,6 Sekunden zurück. Als erfreulich niedrig erweist sich der kombinierte Kraftstoffverbrauch von 7,9 Liter auf 100 km bei CO2-Emissionen von 190 g/km.

Das neue Einspritzsystem im León erfüllt nicht nur die Emissionsnorm Euro IV, der Motor ist zusätzlich auch mit einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter kombiniert. Die hohe Motorleistung der beiden Aggregate erforderte eine präzise Anpassung des "Agil-Fahrwerks" mit einer strafferen Abstimmung der wichtigsten Fahrwerkselemente . SEAT hat zudem die Bremsanlage stärker dimensioniert. Der neue León FR verfügt über ein Antiblockiersystem der jüngsten Generation, hinzu kommen das elektronische Stabilisierungsprogramm ESP mit HBA Bremsassistent, Traktionskontrolle (TCS) und zahlreiche weitere Funktionen zur Unterstützung des Fahrers. Auch die Einstellungen der elektromechanischen Servolenkung wurden entsprechend modifiziert.

Neben dem betont sportlichen Charakter empfiehlt sich der León FR durch eine umfassende Ausstattung sowohl in punkto Sicherheit als auch Komfort . So werden die Passagiere durch bis zu acht Airbags geschützt. Serienmäßig bietet der León FR zwei Frontairbags, zwei Seitenairbags für die Vordersitze und zwei Kopfairbags, die die Vordersitze und die beiden äußeren Sitze hinten gleichzeitig schützen. Als Sonderausstattung sind zusätzlich Seitenairbags für den Fond erhältlich. Alle fünf Sitzplätze verfügen über Dreipunktgurte mit Gurtkraftbegrenzern; auf den beiden vorderen Plätzen sind sie zusätzlich mit pyrotechnischen Gurtstraffern versehen. Die äußeren Rücksitze sind zudem mit Isofix-Befestigungen für zwei Kindersitze ausgestattet.

Serienmäßig an Bord sind Sicherheits-Elemente wie ABS, TCS und ESP sowie der Bremsassistent HBA, bei dessen Aktivierung sich die Warnblinkanlage einschaltet. Der León FR verfügt über elektronische Fahrhilfen wie die Geschwindigkeitsregelanlage und ein akustisches Warnsignal, wenn die vom Fahrer vorgegebene Geschwindigkeit überschritten wird.

Die serienmäßige Komfortausstattung umfasst eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, höhenverstellbare Vordersitze inkl. Lendenwirbelstütze, Rücksitze mit im Verhältnis 60:40 umklappbarer Rückenlehne, ein Staufach unter dem Beifahrersitz, elektrische Fensterheber an allen vier Fenstern, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch einstell-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel, Bordcomputer, Tempomat, höhen- und längsverstellbares Lenkrad, Radio (CD/MP3) mit Lenkradfernbedienung und Aux-In-Eingang inkl. 8 Lautsprecher sowie Regensensor und "Light On-Automatik" inkl. automatisch abblendendem Innenspiegel.

Die Serienausstattung lässt sich noch durch zahlreiche Sonderausstattungen ergänzen:
Die offizielle Weltpremiere des León FR findet am 25. Mai auf der Motorshow Madrid statt. In Österreich ist der León FR ab sofort bestellbar .

  • Dynamisches Navigationssystem mit 6,5-Zoll Farbbildschirm oder Schwarzweißbildschirm
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • Bi-Xenonscheinwerfer mit Adaptive Frontlighting System (AFS)
  • Seitenairbags für die Rücksitze
  • Elektrisches Glasschiebedach mit Einklemmschutz
  • Getönte Scheiben im Fond
  • Winter-Komfort-Paket
  • 18-Zoll Räder
  • USB-Eingang für Radio
  • iPod-Eingang für Radio
León FR 2.0 TFSI 147 kW / 200 PS
26.480 Euro
León FR 2.0 TDI 125 kW/170 PS (inkl. D-PF)
26.550 Euro
Altea FR 2.0 TFSI 147 kW/200 PS
27.570 Euro
Altea FR 2.0 TDI 125 kW/170 PS (inkl. D-PF)
27.640 Euro