Seat stellt Leon Plug-in-Hybrid Prototyp vor

Auch Seat forscht im Bereich der alternativen Antriebe und präsentiert jetzt mit dem Leon Verde einen ersten Plug-in-Hybrid Prototyp.

Der Seat Leon Verde ist das Ergebnis des Cenit Verde-Projektes und ist in Zusammenarbeit verschiedener Firmen entstanden, die mit Seat gemeinsam den Prototyp entwickelt haben.

Als Besonderheit soll der Leon Verde über ein cleveres Management des Energiebedarfs verfügen, welches den Ladevorgang weiter optimiert und nur zu günstigen Zeiten lädt, wenn ein größeres Zeitfenster für die Aufladung zur Verfügung steht.

Angetrieben wird der Prototyp von einem 102 PS (75 kW) starken Elektromotor sowie einem optimierten 1,4 Liter-Verbrennungsmotor mit 122 PS (90 kW). Der Elektromotor erlaubt dank der 8,8 kWh großen Ficosa-Batterie eine Reichweite von 50 Kilometer.

Auch wenn der Seat Leon Verde vorab nur ein Prototyp ist, so ist eine Serienproduktion eines Seats mit Plug-in-Hybrid Antrieb nicht ausgeschlossen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt