Seat präsentiert den Leon Prototyp

Das sportlichste Modell der neuen Seat-Reihe

28.2.2005 Neben einstellbaren bi-funktionalen Xenon Scheinwerfern ist der León Prototyp auch mit vier Videokameras , zwei Monitoren und einem DVD Player ausgestattet. Die vier Kameras zeigen das Fahrzeug und seine Umgebung aus verschiedenen Blickwinkeln . Drei sind an der Außenseite angebracht: im oberen Abschnitt der Motorhaube, am Außenspiegel auf der Fahrerseite und am dritten Bremslicht. Die vierte Kamera befindet sich am Fahrzeughimmel im Innenraum. Die von diesen Kameras eingefangenen Bilder können im Fahrzeuginneren auf zwei verschiedenen Monitoren betrachtet werden. Dank einem DVD Player, der sich unter dem Beifahrersitz befindet, bietet sich auch die Möglichkeit, DVD’s anzusehen. Der sportliche Seat Cupra ist durch sein Topmodell, den 225 PS starken León Cupra R , vertreten. Ebenfalls in Genf zu sehen ist der Ibiza Cupra , ausgerüstet mit einem 180 PS starken 1.8 20VT Benzinmotor. Den Ibiza Cupra gibt es auch in einer Dieselversion als 160 PS 1.9 TDI.

Nach Altea und Toledo zeigt Seat in Genf den Prototyp des dritten und zugleich sportlichsten Modells der neuen Seat Produktgeneration. Der León Prototyp ist zwar ein Viertürer, vermittelt aber trotzdem das Image eines attraktiven Coupés, was auf die Gestaltung der hinteren Fenster zurückzuführen ist und auf die Tatsache, dass die hinteren Türen keine Türgriffe aufweisen. Durch seine moderne Linie vereint er einen prägnanten, sportlichen Charakter mit hohem Platzangebot und dem ansprechenden Komfort einer Limousine. Der Innenraum wurde mit großer Liebe zum Detail und unter Verwendung hochwertiger Materialien gestaltet. Das Ergebnis ist ein sportlicher Viersitzer, der trotz seiner geringen Höhe äußerst geräumig ist.

Was die Motorisierung betrifft, so ist der León Prototyp mit einem FSI Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Turbolader ausgerüstet. Bei einer Höchstleistung von 200 PS (147 kW) zwischen 5.100 und 6.000 U/min überträgt der Motor die Kraft über ein 6-Gang Direktschaltgetriebe auf die Vorderräder. Damit erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 236 km/h und beschleunigt in nur 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Diese Kraft wird mittels 265/30 Reifen mit 19 Zoll Leichtmetallfelgen auf die Fahrbahn übertragen.

 

Weitere SEAT Neuigkeiten in Genf

Vom Seat Altea und Toledo werden jeweils der stärkste Benzinmotor, der 150 PS FSI und der stärkste Dieselmotor, der 140 PS 2.0 TDI, auf der Automobilshow zu sehen.

Auch die FR Versionen des Ibiza und des León werden am Seat Stand zu sehen sein. Letzterer präsentiert sich in der Dieselversion, FR 1.9 TDI mit 150 PS, während der ausgestellte Ibiza FR mit einem 1.8 20VT Benzinmotor mit 150 PS ausgestattet ist. Das Ibiza FR Angebot wird durch den 130 PS starken 1.9 TDI komplettiert, während die León Modelle durch den 180 PS starken 1.8 20VT Motor abgerundet werden.