Seat Leon ST ab 16.990 Euro bestellbar

Auf der IAA hat der neue Seat Leon ST seine Premiere gefeiert, ab 22. November ist er ab 16.990 Euro beim Händler.

Mit dem Leon ST bietet Seat erstmals auch eine Kombi-Version seines Kompaktmodells an. Die Basis für den Leon ST stammt vom VW Golf, das Design ist aber ganz der neuen Seat-Designlinie angepasst.

Die geschärften Kanten des Leon ST passen dabei perfekt zum geräumigen Kombi, der zwischen 587 und 1.470 Liter Ladevolumen bietet und somit nicht nur hübsch, sondern auch sehr praktisch ist.

Zum Start stehen vier Benziner und vier Diesel sowie vier Ausstattungslinien zur Wahl. Die Leistung der Motoren reicht von 86 PS (63 kW) bis 184 PS (135 kW). Bei der Ausstattung können die Kunden zwischen dem Entry, Reference, Style und FR wählen.

Die Basisversion, der Leon ST Entry 1,2 TSI mit 86 PS, kommt auf 16.990 Euro und kann schon mit ABS, ESP, sieben Airbags, schwarzer Dachreling, doppeltem Laderaumboden, Wärmeschutzverglasung und ISOFIX-Verankerungen aufwarten.

Der gleich motorisierte Leon ST in Reference-Ausstattung hat ab 18.290 Euro auch noch eine Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, das Media-System Touch mit 5"-Monochrom-Touchscreen und vier Lautsprechern sowie asymmetrisch umklappbare Rücksitze mit an Bord.

Bei der noblen Style-Ausstattung ist ab 21.590 Euro bereits der 1,2 Liter TSI mit 105 PS (77 kW) an Bord und auch noch 16"-Alufelgen, Nebelscheinwerfer, das Media-System Touch Color mit 5"-Farb-Touchscreen und sechs Lautsprechern, ein Berganfahrassistent, die elektronische Differenzialsperre XDS, ein Tempomat und ein Multifunktionslenkrad.

Die sportlichste Version des Leon ST, der FR (Formula Race), zeichnet sich nicht nur durch einen sportiveren Auftritt aus, sondern ist auch erst ab 122 PS (90 kW) als Leon ST FR 1,4 TSI erhältlich. Zum Preis von 24.290 Euro gibt es dann zusätzlich noch 17"-Leichtmetallfelgen, Heckleuchten in LED-Technologie, ein Sportfahrwerk, abgedunkelte Scheiben ab der zweiten Reihe, Sportsitze vorne, eine 2-Zonen-Klimaautomatik sowie ein Soundsystem mit 8 Lautsprechern.

Das teuerste Modell des Leon ST ist der Leon ST FR 2,0 TDI 150 PS DSG um 29.690 Euro, der stärkste Leon, der Leon ST FR 2,0 TDI mit 184 PS und manuellem 6-Gang-Getriebe, kommt auf 29.090 Euro.

Der günstigste Diesel, der Leon ST Entry 1,6 TDI mit 90 PS, kommt auf 20.290 Euro. Für alle Modelle gibt es zudem interessante Österreich-Pakete, die ab 1.200 Euro starten. Bestellungen werden ab sofort entgegen genommen, die ersten Exemplare sind ab 22. November 2013 beim Seat-Händler zu sehen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt