Seat Leon X-Perience - Fahrbericht

Mit dem Leon X-Perience vereint nun auch Seat die Vorzüge eines Kombis mit dem Look eines SUV. Wir waren mit dem praktischen Spanier schon unterwegs.

Die neue Generation des Seat Leon erfreut sich großer Beliebtheit. Jetzt kommt mit dem Leon X-Perience eine weitere Version des Leon auf den Markt. Ab 17.10. steht der Kombi im Offroad-Look bei den Händlern und soll neue Kunden zu Seat locken.

Der Leon X-Perience kann als Topmodell der Baureihe mit einem veränderten Look und einer luxuriöseren Ausstattung aufwarten. Zu erkennen ist er an der grauen Beplankung rundum, geänderten Stoßfängern, neuen Rädern, einer um 27 mm höher gelegten Karosserie und der schwarzen Dachreling.

Im Innenraum finden sich dann Sportsitze, die auf Wunsch auch mit Alcantara-Bezug glänzen können und Chrom-Einstiegsleisten mit "X-Perience"-Schriftzug. Der Leon X-Perience baut auf der Style-Ausstattungslinie auf und bietet serienmäßig 7 Airbags, die Multikollisionsbremse, die Müdigkeitserkennung, Tempomat, eine Mittelarmlehne vorne und hinten, das Media System Color inkl. Touchscreen und 6 Lautsprechern, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, 17"-Leichtmetallfelgen und vieles mehr.

Zum Start ist der Crossover-Leon ausschließlich mit dem 4Drive Allradantrieb erhältlich, der über eine Haldex-Kupplung der 5. Generation verfügt, die leichter und wartungsärmer ist als bisher.

Bei der Motorisierung kann man zwischen dem 1,6 TDI mit 110 PS (81 kW), dem 2,0 TDI mit 150 PS (110 kW), dem 2,0 TDI mit 184 PS (135 kW) sowie als einzigem Benziner dem 1,8 TSI mit 180 PS (132 kW) wählen. Der stärkste Diesel und der Benziner sind dabei serienmäßig auch mit einem 6-Gang-DSG-Getriebe ausgerüstet, die anderen Modelle sind ausschließlich mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe zu haben.

Für eine erste Ausfahrt haben wir gleich den Top-Diesel mit 184 PS ausgesucht, der auch das Volumenmodell werden soll und mit 33.990 Euro zu Buche schlägt.

Schon auf den ersten Blick erkennt man die hochwertigere Ausführung im Innenraum, vor allem die Sportsitze mit Alcantara-Bezug können nicht nur optisch, sondern auch im Fahrbetrieb voll überzeugen. Die Sitze geben perfekten Seitenhalt und sind sehr bequem, ganz wie es sich für ein Langstreckenfahrzeug gehört.

Überzeugen kann dann auch der 2,0 Liter TDI mit seinen 184 PS (135 kW), der sein maximales Drehmoment von 380 Nm zwischen 1,750 und 3.000 U/Min liefert. Schon vom Start weg hängt der Motor gut am Gas und kann mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 7,1 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 224 km/h aufwarten.

Das 6-Gang-DSG-Getriebe zeigt sich dabei auch als ideale Ergänzung und kann mit gewohnt sanften und schnellen Schaltvorgängen überzeugen. Der Allradantrieb bringt die Leistung perfekt auf die Straße, und man ist auch abseits befestigter Straßen oder bei Schnee bestens gerüstet unterwegs.

Trotz aller Eleganz und hohem Komfort lässt sich der Leon X-Perience aber auch sehr dynamisch durch enge Kurven bewegen und liegt wie ein Brett auf der Straße. Mit verantwortlich für die sportliche Auslegung ist dabei sicher das adaptive Dämpfersystem des Testfahrzeugs, bei dem man die Dämpfer zwischen Komfort und Sportlichkeit variieren kann.

Überhaupt kann der Kompakt-Kombi im Offroad-Look mit einer Fülle an Extras verwöhnen, die man in dieser Klasse noch recht selten findet. Auf Wunsch gibt es unter anderem Voll-LED-Scheinwerfer, einen adaptiven Tempomat mit City-Notbremsassistenten, die Multifunktionskamera mit Spurhalteassistent und Fernlichtassistent, sowie einige Komfort-Features wie ein Panorama-Glasschiebedach oder ein Navi mit 6,5"-Touchscreen und 10GB Festplatte für Songs und Videos.

Mit dem Leon X-Perience hat Seat die Vorzüge des Kombis, wie etwa die 587 Liter Kofferraumvolumen, mit den Tugenden eines SUV verbunden und bietet einen kompakten Familienwagen an, der sich nicht nur durch seine 27 mm mehr Höhe etwas vom Mitbewerb abhebt.

Das günstigste Modell, der 1,6 TDI mit 110 PS, ist dabei bereits ab 28.690 Euro inkl. Allradantrieb erhältlich. Ab Mitte 2015 sollen dann noch zwei Versionen ohne Allradantrieb hinzu kommen (1,6 TDI mit 110 PS und ein TSI mit 125 PS), welche die X-Perience-Modellreihe nach unten hin abrunden.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt