Fahrbericht: Seat Mii electric

Mit dem Mii electric bringt Seat Anfang 2020 sein erstes rein elektrisch betriebenes Auto auf den Markt. Wir sind den City-Flitzer mit Elektroantrieb schon gefahren.

Seat möchte mit dem Mii electric der Elektromobilität in Österreich zu neuem Schwung verhelfen und bringt das Modell zu sensationellen Konditionen auf den Markt. Der Mii electric wird von allen Volumenherstellern das günstigste Angebot sein. Mit einem Listenpreis von 20.990 Euro bietet Seat ein vollwertig ausgestattetes Elektroauto.

Unter anderem sind um diesen Preis schon eine Klimaautomatik, ein Spurhalteassistent, LED-Tagfahrlicht, Sitzheizung vorne, das Radio You&Mii Colour, DAB, eine Smartphone-Integration und vieles mehr mit an Bord. Zieht man von den 20.990 Euro noch 1.800 Euro E-Mobilitätsbonus vom Importeur und 1.500 Euro staatliche Förderung ab, ergibt sich ein Endpreis von 17.690 Euro. Zusätzlich gibt es noch eine ÖBB Österreich-Card für ein Jahr im Wert von 1.900 Euro dazu.

Entscheidet man sich für ein Leasing und eine Versicherung bei der Porsche-Bank, gibt es zusätzlich 1.500 Euro Bonus, und der Endpreis liegt nur noch bei 16.190 Euro. Für Unternehmerkunden wird es sogar noch günstiger, denn sie können im besten Fall mit einem Endpreis von 14.990 Euro inkl. aller Boni und Förderungen rechnen. Damit rückt Seat die E-Mobilität für eine breite Masse in greifbare Nähe. Immerhin ist der Mii zwar wie für die Stadt gemacht, nimmt aber dennoch bequem vier Personen und 251 Liter Gepäck auf und ist somit auch für weitere Etappen gut gerüstet.

Bei einer ersten Ausfahrt rund um Madrid konnten wir den Mii Electric schon live erleben. Optisch erkennt man die Elektro-Version vor allem an den großzügig verteilten "Mii electric"-Schriftzügen, die an den vorderen Türen, am Heck und am neu gestalteten Dashbord im Innenraum zu finden sind. Der Innenraum zeigt sich auch leicht überarbeitet und wirkt deutlich hochwertiger als bisher. Bequeme Sitze, eine Klimaautomatik und das neue Dashbord verleihen dem Mii electric einen ganz neuen Glanz. Für Technik-Freaks gibt es auch die Möglichkeit via App am Smartphone den Ladezustand und weitere Infos zum Auto abzurufen.

Trotz seiner kompakten Abmessungen findet man bequem Platz, und zwei Reisetrolleys, in einer Größe, die man auch als Handgepäck in den Flieger mitnehmen darf, passen perfekt in den variablen Kofferraum. Ganz und gar nicht mehr nach reinem City-Mobil fühlt sich der Mii electric dank des kräftigen Elektromotors an. Selbst auf Autobahnen bleibt es im Innenraum flüsterleise, und der Mii electric kann auch mit vorzüglichen Fahrleistungen aufwarten.

Der 83 PS (61 kW) starke Elektromotor liefert vom Start weg ein maximales Drehmoment von 212 Nm und ermöglicht damit einen Sprint von 0 auf 50 km/h in nur 3,9 Sekunden. So gewinnt man in der Stadt den Ampelsprint gegen deutlich stärkere Autos mit Verbrennungsmotor und ist auch Überland für Überholmanöver noch ausreichend stark motorisiert. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen 12,3 Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h, wobei man hier noch ein paar km/h flotter unterwegs sein kann, als es das Werk angibt.

Der Mii electric kann auch mit seiner Wendigkeit überzeugen und macht wirklich viel Spaß. Mit einer Reichweite von 260 Kilometern nach WLTP-Norm kann man den Mii auch gut für Ausflüge ins Umland der City einsetzen, ohne Angst zu haben, gleich irgendwo ohne Strom liegen zu bleiben. Die 32,3 kwH große Batterie ist genau richtig dimensioniert und schafft den Spagat zwischen ordentlicher Reichweite und flotter Lademöglichkeit, auch wenn nicht gerade eine Schnellladestation in der Nähe ist. Je nach Lademöglichkeit kann man die Batterie des Mii electric zwischen einer Stunde und vier Stunden 15 Minuten aufladen.

Bei unserer ersten Ausfahrt hat der sympathische Spanier auf jeden Fall auf ganzer Linie überzeugen können. Er stellt eine sehr vernünftige Variante für die Elektromobilität dar und drückt den Preis für Elektroautos in einen interessanten Bereich hinunter. Im Vergleich zu den über 2,5 Tonnen schweren, mit über 90 kWh großen Batterien ausgerüsteten und über 300 PS starken Elektro-SUVS ist der Mii electric tatsächlich ein Angebot, dessen Einsatz wirklich etwas für den Umweltschutz bewirken kann.

Bestellungen für den Seat Mii electric können ab sofort getätigt werden. Die Markteinführung findet im Jänner 2020 statt, wo er auch auf der Vienna Auto Show zu sehen sein wird.