Seat erzielt Rekordergebnis

Sowohl bei den Neuzulassungen, als auch beim Marktanteil verzeichnet die spanische Marke in Österreich Rekorde.

38,2 % steigert Seat die Neuzulassungen in den ersten vier Monaten gegenüber dem Vorjahr und im April waren es sogar 66,4 % gegenüber dem 2017er April. Insgesamt hat Seat in Österreich in den ersten vier Monaten 8.036 Neuwagen zugelassen und einen Marktanteil von 6,6 % erreicht. "Dank einer überragenden Performance, ist es uns gelungen dieses Top-Zwischenergebnis zu erreichen. Ein riesiges Dankeschön geht an unsere Seat Händler, die mit enormem Engagement zu diesem hervorragenden Ergebnis beigetragen haben, sowie an alle Mitarbeiter", sagt Mag. Wolfgang Wurm, Geschäftführer Porsche Austria/Großhandel für Seat.

Das Rekordergebnis des spanischen Importeurs auf dem österreichischen Markt ist unter anderem ein Resultat der größten Produktoffensive in der Geschichte der Marke: Sie begann 2016 mit dem Seat Ateca und wurde im vergangenen Jahr mit der Produktaufwertung des Seat Leon, der fünften Generation des Seat Ibiza und dem neuen City-SUV Seat Arona fortgesetzt. 2018 geht diese Offensive mit der Einführung eines großen SUV, dem Tarraco, mit Platz für bis zu sieben Insassen weiter.

Bei den Stückzahlen legten, neben dem neuen Seat Arona, der sich bereits auf den 2. Platz bei den A0-SUV eingereiht hat, vor allem die Leon Familie (3. Platz bei Limousine und Kombi im A-Segment), der Ateca (2. Platz bei den A-SUV) und der Alhambra (Nummer 1 im gesamten B-Segment) markant zu.

Kommentare