SUV-Premiere: Der neue Seat Tarraco

Seat hat jetzt mit dem Tarraco sein neues SUV-Flaggschiff vorgestellt. Der Marktstart ist für Anfang 2019 geplant.

Mit dem neuen Tarraco erweitert Seat seine SUV-Modellpalette um ein neues Flaggschiff. Der große Bruder des Ateca wird als 5- oder 7-Sitzer erhältlich sein und soll eine neue Kundenschicht ansprechen. Das Design zeigt sich dabei dynamisch und elegant zugleich. Die geschliffenen Kanten verleihen dem großen SUV einen sehr markanten Look, und er hebt sich optisch deutlich vom Ateca ab, ist aber dennoch gleich als Seat zu erkennen.

Der Tarraco basiert auf der MQB-A Architektur mit langem Radstand und kann auch mit den neuesten Technologien aus dem VW-Konzern aufwarten. Für viel Fahrkomfort soll die adaptive Fahrwerkregelung sorgen, die mit einer perfekten Balance zwischen sportlichem Fahrgefühl und komfortablem Reiseerlebnis aufwarten kann.

Natürlich dürfen auch ein adaptiver Tempomat, der Front Assist mit City-Notbremsfunktion, ein Toter-Winkel-Warner und ein Notfallassistent im Tarraco nicht fehlen - die Systeme sind teilweise serienmäßig und teilweise gegen Aufpreis erhältlich. Bei der Motorisierung kann man zwischen dem 1,5 TSI 4-Zylinder mit 150 PS (110 kW), dem 2,0 TSI 4-Zylinder mit 190 PS (140 kW) und dem 2,0 Liter TDI 4-Zylinder mit 150 PS (110 kW) oder 190 PS (140 kW) wählen. Je nach Motorisierung gibt es Front- oder den 4Drive-Allradantrieb und ein manuelles 6-Gang-Getriebe oder ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Der Innenraum des 473,5 cm langen Tarraco bietet jede Menge Platz, und er verfügt auch über ein ganz neues Cockpit-Desing, das neben einem digitalen Tacho mit 10,25"-Display auch mit einem freistehendes 8"-Touchscreen auf der Mittelkonsole aufwarten kann. Damit wirkt der Innenraum sehr modern, aber auch sehr luxuriös. Bei der Ausstattung kann man zwischen den Linien Style und XCELLENCE wählen.

Bestellungen für den neuen Seat Tarraco werden ab November 2018 möglich sein. Die Auslieferung der ersten Modelle erfolgt dann Anfang 2019.