Seat Toledo Concept am Genfer Autosalon

Seat gibt am Genfer Autosalon mit dem Toledo Concept einen Ausblick auf die nächste Generation seiner Mittelklasse-Limousine.

Mit den Concept-Autos IBE, IBX und IBL hat Seat in den letzten Jahren schon einen Vorgeschmack auf die Designlinie der nächsten Modelle gegeben. Mit dem Toledo Concept zeigen die Spanier jetzt eine sehr seriennahe Version des Toldeo, der noch 2012 auf den Markt kommen wird.

Es ist also davon auszugehen, dass sich auf dem Weg in die Serie maximal noch Details wie die Felgendimension ändern werden, das Design - sowohl außen wie innen - zeigt sicher schon zu 99% die Serienversion des nächsten Toldeo.

Nachdem die letzte Toledo-Version den Geschmack der Kunden nicht so getroffen hat, geht Seat mit der neuen Generation keine Experimente mehr ein.

Die klassische Stufenhecklimousine mit einer Länge von 448 cm wirkt schon auf den ersten Blick äußerst dynamisch und von jeder Position aus betrachtet sehr gefällig. Das sportliche Design hat dabei laut Seat keine negativen Auswirkungen auf das Platzangebot, es stehen sogar mehr als 500 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung.

Der Innenraum präsentiert sich im Look der Marke und wirkt sehr aufgeräumt. Ob die Zwei-Farben-Gestaltung der Armaturenlandschaft inkl. Kontrastnaht auch in der Serie für alle Fahrzeuge bestimmt ist, darf aber sicher angezweifelt werden.

Bezüglich Motorisierung hat Seat noch nichts verraten, man kann aber davon ausgehen, dass der neue Toledo mit den bewährten TSI- und TDI-Motoren aus dem Konzern-Regal bestückt sein wird.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt