Neue Skoda-Designsprache

Als erstes Skoda-Modell zeigt im Herbst 2012 der Rapid die neue Designsprache der VW-Tochter.

Klar, präzise und elegant, so soll die neue Skoda-Designsprache für noch mehr Kunden sorgen. Als erstes Serienmodell bringt der neue Rapid in wenigen Monaten die weiterentwickelte Designsprache der Marke auf die Straße.

Skoda möchte mit dem Rapid zeigen, dass die Marke auf dem Weg in eine neue Ära ist. Das neue Design der Marke ist für Skoda ein wichtiger Baustein der Wachsstumsstrategie 2018. Bis 2018 will der Autobauer seine jährlichen Verkäufe auf mindestens 1,5 Millionen steigern und wird bis dahin eine bei Skoda noch nie dagewesene Modelloffensive starten.

An der neuen Designsprache waren mehr als 70 Spezialisten aus unterschiedlichen Ländern beteiligt. Das in fünf Gruppen aufgeteilte Team war für jeweils einen speziellen Teil des neuen Designs verantwortlich.

Das Ergebnis wurde dann in der "Design Villa", auf dem Gelände der technischen Entwicklung von Skoda, zusammengeführt und im Detail verfeinert.

Besonderen Wert haben die Skoda Designer auf die Frontpartie der Fahrzeuge gelegt. Die strukturierte Anordnung der modern weiterentwickelten Elemente Fahrzeuglogo, Kühlergrill und Scheinwerfer bildet das neue, wiedererkennbare Skoda Gesicht.

Auch die Silhouette der neuen Skoda Modelle unterstreicht in markanter Weise die neue Designsprache. Scharf gezeichnete Linien bringen die ausgewogenen Proportionen wirkungsvoll zum Ausdruck und erzeugen ein Spiel von Licht und Schatten.

Die Heckleuchten zeigen dann das Skoda-typische C-Design, jedoch in neuer Form mit einem zarten, kristallinen Schliff, angelehnt an die tschechische Kristallglas-Handwerkskunst.

Behutsam aber wirkungsvoll weiterentwickelt wurde auch der Innenraum, bei dem Klarheit an oberster Stelle steht. Perfekte Ergonomie und aufgeräumte Eleganz waren die oberste Priorität.

Bislang muss man sich noch mit ersten Zeichnungen und den bisher gezeigten Concept-Cars begnügen, die Serienversion des Rapid wird aber schon in wenigen Wochen erstmals zu sehen sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt