Einzelstück: Skoda Atero

Auch dieses Jahr haben wieder 26 Skoda-Berufsschüler eine einzigartige Auto-Kreation erschaffen - das Ergebnis ist der Skoda Atero.

Die letzten Jahre konnten die Skoda-Berufsschüler ihre einzigartigen Kreationen immer beim GTI-Treffen am Wörthersee präsentieren, dieses Jahr war Skoda nicht vor Ort, aber 26 Berufsschüler durften trotzdem ihr ganz eigenes Traumauto bauen. Das Ergebnis ist der Skoda Atero, der auf Basis des Rapid Spaceback entstanden ist. Die vier Frauen und 22 Männer haben das Modell in 1.700 Arbeitsstunden gebaut.

Das 4,3 Meter lange Coupé wirkt überaus dynamisch und sehr eigenständig. Die B-Säulen wurden dabei weiter nach hinten versetzt, und die C-Säulen wurden stärker geneigt, um den Coupé-Charakter zu verstärken. Die Farbkombination aus Schwarz und Rot lässt das Einzelstück nochmals dynamischer wirken.

Angetrieben wird der Atero von einem 1,4 Liter TSI mit 125 PS (92 kW), der mit einem 7-Gang-DSG-Getriebe kombiniert wurde. Ein 1.800 Watt-Soundsystem sorgt für ein besonderes Klangerlebnis. Schade, dass Skoda den Atero nicht in Serie gehen lässt, er würde sicher einige Fans finden.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt