Genf-Premiere: Neuer Skoda Fabia

Skoda hat jetzt erste Fotos vom neuen Fabia präsentiert, der jedoch kein neues Modell, sondern lediglich eine überarbeitete Version der aktuellen Baureihe ist.

Während Seat Ibiza und VW Polo schon in komplett neuem Outfit und mit neuer Technik erhältlich sind, bekommt der Skoda Fabia nur ein Facelift und wird im Detail verfeinert. Neu gestaltet zeigt sich die Frontpartie, die jetzt auch mit LED-Scheinwerfern verfügbar ist und sich beim Design der neuen Skoda-Linie anpasst.

Am Heck gibt es ebenfalls neue LED-Rückleuchten, die Optik bleibt dabei nahezu unverändert. Leicht überarbeitet wird auch der Innenraum, der jetzt einen bis zu 6,5" großen Touchscreen bekommt. Bei den Motoren kann man zwischen Benzinern von 60 bis 110 PS wählen, auf Wunsch gibt es für zwei Motoren auch ein 7-Gang-DSG-Getriebe.

Als neue Assistenzsysteme kommen ein Toter-Winkel-Warner und ein Ausparkassistent hinzu, womit der Fabia auch hier nicht ganz so toll ausgerüstet ist wie seine Brüder von Seat und VW, die es auch schon mit adaptivem Tempomat gibt. Erhältlich ist der überarbeitete Skoda Fabia ab dem zweiten Halbjahr 2018. Ob er sich im Vergleich zu seinen moderneren Brüdern weiterhin so gut verkauft, wird man sehen.

Kommentare