Der neue Skoda Fabia Combi - Fahrbericht

Die neue Generation des Skoda Fabia ist auch wieder als praktischer Kombi erhältlich. Wir konnten den geräumigen Kleinwagen schon fahren.

Im letzten Jahr konnten wir bereits den neuen Skoda Fabia Hatchback näher unter die Lupe nehmen. Jetzt haben wir auch den neuen Fabia Combi auf einer ersten Testfahrt näher kennen lernen können. Der neue Fabia Combi ist ab 16. Jänner 2015 erhältlich und zeigt sich beim Design wesentlich dynamischer als sein Vorgänger. Die neuen Proportionen passen dem kleinen Kombi dabei ebenso gut wie die geschliffenen Kanten, die ihn hochwertiger wirken lassen. Sehr gut gelungen ist auch das Heck, welches trotz stylischem Outfit noch viel Platz für das Gepäck bietet.

Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue Fabia Combi nämlich noch geräumiger geworden, obwohl die Linienführung wesentlich sportlicher ist. Mit einem Fassungsvermögen von 530 Liter übertrumpft der Fabia Combi viele Kombis der Kompaktklasse. Durch Umklappen der Rücksitze entstehen sogar bis zu 1.395 Liter Stauraum.

Den praktischen Nutzwert erhöhen zudem viele "Simply Clever"-Lösungen, die der Kombi bietet. Neben dem im Tankdeckel untergebrachten Eiskratzer - eine wirklich geniale Idee von Skoda - bietet der Kofferraum seitliche Ablagen und auch ein Gepäcknetzsortiment, das für den Transport von unterschiedlichen Gegenständen eine passende Lösung bietet.

Bei der Motorisierung können die Kunden zwischen dem 1,0 MPI mit 75 PS, dem 1,2 TSI mit 90 PS, dem 1,2 TSI mit 110 PS, dem 1,4 TDI mit 90 PS und dem 1,4 TDI mit 105 PS wählen. Der 90 PS Diesel und der 110 PS TSI können auch mit dem 7-Gang-DSG-Getriebe kombiniert werden.

Bei einer ersten Ausfahrt konnten wir schon die beiden 1,2 TSI-Motoren testen, der stärkere war dabei auch mit dem DSG-Getriebe ausgerüstet. Schon bei der ersten Begegnung mit dem Fabia fällt der äußerst großzügig dimensionierte Innenraum auf. Sitzt man einmal im neuen Fabia, hat man das Gefühl, gar kein größeres Auto mehr zu benötigen.

Der neue Fabia Combi präsentiert sich so erwachsen, dass es einem an nichts fehlt. Es gibt eine Klimaautomatik, eine Mittelarmlehne vorne, Tempomat, Regensensor, Bordcomputer, das Schließ- und Startsystem "Kessy", ein Panoramadach, und sogar einen Frontradar Assistent, der vor Auffahrunfällen warnt, ist für den kleinen Kombi erhältlich.

Man fühlt sich auch auf Anhieb sehr wohl, und gleich nach dem Start der beiden TSI-Triebwerke fällt einem die für diese Klasse enorm gute Geräuschdämmung auf. Selbst bei Autobahntempo bleibt es im Innenraum noch sensationell leise.

Überhaupt verrichtet der 1,2 Liter-4-Zylinder TSI seine Arbeit sehr laufruhig, dafür aber umso kraftvoller. Schon der 90 PS (66 kW) starke Fabia Combi bietet ein hohes Maß an Fahrspaß. Sein maximales Drehmoment von 160 Nm liefert der Motor zwischen 1.400 und 3.500 U/Min, wodurch man schon von unten heraus viel Kraft hat. Das manuelle 5-Gang-Getriebe lässt sich zudem leicht schalten, dennoch vermisst man gelegentlich einen 6. Gang, der vor allem bei Autobahntempo den Fabia Combi noch sparsamer machen würde.

So verwundert es auch nicht, dass der 110 PS (81 kW) starke Fabia mit dem schnell schaltenden 7-Gang-DSG-Getriebe mit 4,8 Liter pro 100 Kilometer durchschnittlich nur 0,1 Liter mehr verbraucht als die Version mit 90 PS.

Dabei zeigt sich der 110 PS starke Kombi schon extrem sportlich und kann beim Fahrspaß manch stärkeres Modell hinter sich lassen. In nur 9,6 Sekunden sprintet man von 0 auf 100 km/h, und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 199 km/h. Der Fabia Combi mit 90 PS benötigt für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 11,0 Sekunden und ist bis zu 185 km/h schnell.

Beide Modelle überzeugen mit einem sehr ausgewogenen Fahrwerk, welches zum einen sehr komfortabel ist, dabei aber auch einen guten Kontakt zur Fahrbahn vermittelt und eine sportliche Gangart ermöglicht.

Das Ganze kombiniert Skoda dann auch noch mit fairen Preisen. Als günstiges Modell startet der 1,0 MPI mit 75 PS in Active-Ausführung ab 13.970 Euro. Die Ambition-Version mit gleichem Motor kommt auf 15.700 Euro und der Style auf 16.590 Euro. Der 90 PS TSI ist ab 14.820 Euro, der 110 PS TSI mit DSG ab 18.400 Euro zu haben. Der günstigste Diesel startet bei 17.120 Euro.

Zum Start gibt es zudem noch einen Preisvorteil von bis zu 1.390 Euro, da das Austria-Paket kostenlos dabei ist. Im Active ist dann schon eine Klimaanlage mit an Bord, im Ambition gibt es das Skoda Surround Sound System und LED-Tagfahrlicht, und der Style lässt mit Kessy, Parksensoren und dem Infotainmentsystem "Bolero" mit 6,5"-Touchscreen kaum noch Wünsche offen.

Bei dem guten Eindruck, den der Fabia Combi bei unserer ersten Ausfahrt gemacht hat, und dem guten Preis/Leistungsverhältnis muss man kein Prophet sein, um zu sagen, dass auch der neue Fabia Combi wieder ein Bestseller werden wird.

Kommentare

Markenwelt