Neue Skoda Modellvarianten auf der IAA

Skoda hat mit dem Rapid Monte Carlo, dem Rapid Spaceback Scout Line, dem Octavia RS 230 und dem Superb SportLine eine Reihe neuer Modellvarianten präsentiert.

Die IAA 2015 steht bei Skoda ganz im Zeichen der Erweiterung der aktuellen Modellpalette, und fast jede Modellreihe wird mit neuen Varianten präsentiert. Allen voran zeigt sich das Skoda-Flaggschiff von seiner sportlichen Seite als Superb SportLine. Die sportliche Ausstattungsvariante ist für Limousine und Kombi erhältlich.

Zu erkennen ist der Superb SportLine an 18"- oder 19"-Leichtmetallfelgen, schwarzen Designelementen im Exterieur, einem 155 mm abgesenkten Sportfahrwerk und der dunklen Tönung von hinteren Seitenscheiben und Heckscheibe. Im Innenraum gibt es ebenfalls sportlich gestaltete Features, wie etwa Sportsitze mit exklusiven Sitzbezügen, Pedalerie in Alu-Optik oder Dekoreinlagen in Carbon-Optik. Auf Wunsch gibt es auch eine adaptive Fahrwerksregelung, und der Superb SportLine ist mit allen Superb-Motorisierungen erhältlich.

Von seiner sportlichen Seite zeigt sich auch der Skoda Rapid Monte Carlo, der mit 16"- oder 17"-Alufelgen, schwarzer Lackierung von Kühlergrillrahmen, Außenspiegelgehäusen, Front- und Heckspoiler, Heckdiffusor und Schwellerleisten einen sehr dynamischen Look erhalten hat. Serienmäßig verfügt der Rapid Monte Carlo auch über Xenon-Scheinwerfer, ein Sportlenkrad, Sportsitze und weitere sportliche Design-Elemente.

Mehr für Freizeitorientierte ist der Skoda Rapid Spaceback ScoutLine geschaffen, der den Offroad-Look auch in die kompakte Skoda-Baureihe bringt.

Wieder etwas mehr für sportlich orientierte Kunden ist der Octavia RS 230, dessen Leistung, wie schon der Name erahnen lässt, auf 230 PS gestiegen ist. Damit sprintet man jetzt in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 250 km/h schnell unterwegs.

Kommentare