Neuer Skoda Kamiq ab sofort bestellbar

Mit dem Kamiq bringt Skoda nun auch einen City-SUV auf den Markt. Bestellungen werden ab sofort entgegen genommen.

Der Skoda Kamiq ist der kleine Bruder des Karoq und im VW-Konzern mit VW T-Cross und Seat Arona verwandt. Optisch zeigt sich der Kamiq ganz im Stil von Skoda, lediglich die Frontpartie erinnert mit der geteilten Scheinwerfereinheit an Citroen-Modelle oder den Hyundai Kona. Technisch ist der Kamiq mit seinen Konzernbrüdern identisch, wie der Seat Arona startet auch der Kamiq mit einem 1,0 Liter-TSI mit 95 PS (70 kW).

Preislich ist der Skoda Kamiq aber recht hoch positioniert, das Basismodell mit dem 95 PS-TSI startet bei 19.570 Euro und ist damit um rund 2.000 Euro teurer als der Seat Arona und fast 3.000 Euro teurer als der günstigste Hyundai Kona. Wer den Skoda Kamiq mit dem 115 PS (85 kW) starken Diesel möchte, muss überhaupt mit einem Startpreis von 23.350 Euro rechnen.

Ende des Jahres soll der Skoda Kamiq auch mit Erdgasantrieb erhältlich sein. Die Markteinführung der anderen Versionen erfolgt Ende September 2019.