Skoda Kodiaq: Der Chefdesigner im Interview

Noch gibt es nur Zeichnungen vom neuen Skoda Kodiaq, der Chefdesigner von Skoda, Jozef Kaban, verrät aber schon mehr über das Kodiaq-Design.

Im Herbst 2016 kommt der neue Skoda Kodiaq auf den Markt. Jetzt hat Jozef Kaban, der Chefdesigner von Skoda, in einem Interview schon mehr über den künftigen großen Skoda-SUV verraten:

Herr Kaban, welche Bedeutung hat das Design des Skoda Kodiaq für die Marke?

Jozef Kaban: Der Skoda Kodiaq ist in doppelter Hinsicht ein Pionier für unsere Marke. Mit unserem ersten großen SUV oberhalb des Yeti betreten wir ein neues Segment. Und gleichzeitig ist der Kodiaq das erste Modell mit der neuen Skoda SUV Designsprache. Diese ist sehr kraftvoll und emotional gezeichnet, aber dennoch zeitlos gehalten.

Was ist besonders an der Designsprache des großen Skoda SUV?

Kaban: Der Skoda Kodiaq ist extrem vielseitig. Er ist äußerst geräumig, bei kompakten Außenmaßen bietet er das beste Packaging seiner Klasse. Zugleich ist er robust und geländetauglich und bringt ein Höchstmaß an Flexibilität und Funktionalität mit sich. Das wollten wir im Exterieurdesign sowie im Interieur visualisieren. Deshalb stehen beim Skoda Kodiaq Form und Funktion im Einklang. Die kristalline und prägnante Optik unterstreicht dazu den Charakter und die Stärke des Skoda Kodiaq.

Wie lassen sich Design und Funktion vereinen?

Kaban: Unser Anspruch ist es, ein Höchstmaß an Ästhetik mit maximaler Funktionalität so zu kombinieren, dass man nicht mehr von unterschiedlichen Kriterien spricht. Wir suchen die Schönheit in der Einfachheit, ohne dabei Funktion oder Ergonomie außer Acht zu lassen. Ein gutes Design macht Funktionalität attraktiv. Diese Balance aus Funktionalität und Ästhetik macht unseren Skoda Kodiaq besonders.

Welche Rolle spielt hier die tschechische Glaskristallkunst?

Kaban: Jedes Detail unserer Modelle erzählt eine Geschichte - das ist die emotionale Kraft der Marke. Bei den kristallinen Elementen des Skoda Kodiaq haben wir uns von der traditionellen tschechischen Glaskristallkunst inspirieren lassen. Die Linienführung ist klar, präzise und scharf gestaltet. Charakteristisch ist ein effektvolles Spiel von Licht und Schatten auf den stark konturierten Flächen. Die kristalline Struktur findet sich auch im Detail wie den Scheinwerfern oder Dekorleisten wieder.

Worauf haben Sie beim Interieurdesign des Skoda Kodiaq am meisten Wert gelegt?

Kaban: Wir setzen die weiten, klaren Linien des Exterieurs im Innenraum fort. Und legen auch hier Wert auf die Harmonie von Form und Funktion, auf Ruhe und Klarheit. Für mich muss ein Auto perfekt funktionieren und dabei Ästethik ausstrahlen. Ein Innenraum soll Vertrauen und Wohlbefinden auslösen. Aus dieser Philosophie heraus haben wir eine Atmosphäre geschaffen, die zugleich elegant, komfortabel und funktionell ist.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt