Der neue Skoda Octavia: Erste Infos und Fotos

Skoda hat jetzt die dritte Generation des Octavia präsentiert. Der neue Skoda soll Mittelklasse-Qualitäten zum Kompaktwagenpreis bieten.

Die dritte Generation des Skoda Octavia ist eine komplette Neuentwicklung und bietet noch mehr Platz, Qualität und Komfort. Das Design folgt der neuen Designsprache und wirkt sehr harmonisch.

Auf den ersten Blick wirkt der neue Octavia sehr gestreckt und elegant, unter dem Blechkleid warten jede Menge neuer Assistenzsysteme und viel Platz. Kein anderes Auto des Kompaktsegments kann mit den fürstlichen Platzverhältnissen des neuen Octavia mithalten, der in der Länge um 90 mm gewachsen ist.

Er bietet jetzt noch mehr Knie- und Kopffreiheit und verfügt über ein Kofferraumvolumen von 590 Liter, womit er sogar die meisten Oberklasselimousinen übertrifft.

Der neue Octavia soll aber nicht nur mehr Platz bieten, auch die Wertigkeit und der Komfort sollen besser sein. Die Armaturenlandschaft wirkt auf dem ersten Foto sehr modern und hochwertig und erinnert mehr an den Passat als an den Golf.

Nachgelegt hat Skoda auch bei den Assistenzsystemen, der neue Octavia ist mit dem Front Assistant inkl. Notbremsfunktion, Lane Assistant, der Multikollisionsbremse, einer Müdigkeitserkennung und dem "Crew Protect Assistant" erhältlich. Erstmals wird es für den Octavia zudem Knieairbags und hintere Seitenairbags geben.

Dank eines um 108 mm gewachsenen Radstands soll der neue Octavia auch beim Fahrkomfort noch besser geworden sein und über ein stabiles Fahrverhalten verfügen.

Verbessert wurde auch die Effizienz, der sparsamste Octavia wird mit 3,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer auskommen, dies entspricht einem CO2 Ausstoß von nur 89 g/km. Dabei soll der 1,6 Liter TDI mit 110 PS (81 kW) durchaus auch für Fahrspaß gut sein.

Insgesamt stehen für den neuen Octavia vier Benzin- und vier Dieselaggregate zur Verfügung, etwas später kommt auch eine Erdgasvariante hinzu. Bis auf die Basismotorisierung steht auch für alle Varianten eine Green tec-Version zur Verfügung, die über ein Start/Stopp-System und Rekuperation verfügt.

Topmodell wird der 1,8 Liter TSI mit 180 PS (132 kW) sein. Je nach Motorisierung kann man auch zwischen manuellem oder DSG-Automatikgetriebe wählen.

Etwas später wird es auch wieder eine Allradversion und eine besonders sportliche RS-Version geben. Erhältlich wird der neue Octavia ab Frühjahr 2013 sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt