Weltpremiere: Der neue Skoda Octavia RS

Der schnellste Octavia aller Zeiten feiert am 10. Juli beim Goodwood Festival of Speed seine Weltpremiere.

Die sportlichen RS-Modelle erfreuen sich bei Skoda schon länger großer Beliebtheit. Ab Herbst wird auch der neue Octavia in der sportlichen RS-Version erhältlich sein. Seine Premiere feiert der Octavia RS beim Goodwood Festival of Speed am 10. Juli, wo sowohl die Limousine als auch der Kombi zu sehen sein werden.

Den neuen Octavia RS kann man aber nicht nur als Limousine oder Kombi haben, er ist auch als Benziner oder Diesel erhältlich. Der 2,0 Liter TDI hat eine Leistung von 184 PS (135 kW) und ermöglicht einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 8,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 232 km/h.

Zum schnellsten Octavia aller Zeiten wird der RS aber mit dem 2,0 TSI Benzinmotor, der über eine Leistung von 220 PS (162 kW) verfügt. Die Version mit manueller Schaltung sprintet in nur 6,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 248 km/h und ist somit um 6 km/h höher als beim Octavia RS der zweiten Generation.

Trotz besserer Leistung konnte Skoda den Verbrauch um bis zu 19 Prozent reduzieren, wodurch der sportliche Tscheche auch mit viel Sparsamkeit auftrumpfen kann.

Für ein optimales Fahrverhalten sorgt das serienmäßige Sportfahrwerk. Die Karosserie ist im Vergleich zum Standard-Octavia um 12 mm abgesenkt, der Combi RS sogar um 13 mm. Serie ist auch die elektronische Differenzialsperre XDS, welche die Traktion auf die Räder verbessert und ein noch dynamischeres Handling ermöglicht.

Seine sportlichen Gene trägt der Octavia RS auch zur Schau, ohne dabei zu dick aufzutragen. Markante Lufteintrittsöffnungen, die RS-Plakette am Kühlergrill, eine neue Frontschürze mit Nebelscheinwerfern im RS-Design, die 17"-Alufelgen (Optional sind auch 18"- und 19"-Felgen erhältlich) sowie die serienmäßigen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht prägen das Exterieur des sportlichen Skodas.

Das Heck wird im unteren Bereich von einem kräftigen Diffusorelement dominiert, welches ein ebenso unverwechselbares RS-Merkmal ist wie die trapezförmig ausgeformten Chrom-Auspuffendrohre. Sowohl die Limousine, als auch der Kombi verfügen zudem über einen Dachkantenspoiler, der den sportlichen Auftritt weiter verstärkt.

Im Innenraum geht es dann sportlich weiter, hier kann der Octavia RS mit neuen Sportsitzen im RS-Design, einem 3-Speichen-Lederlenkrad, Einstiegsleisten und Pedalerie aus Edelstahl und vielen RS-Logos aufwarten.

Auf Wunsch kann der RS auch mit allen neuen Sicherheits- und Komfortfeatures des Standard-Octavia geordert werden, dazu zählen der adaptive Tempomat, das schlüssellose Zugangs- und Startsystem "KESSY", ein bis zu 8" großes Navigationsdisplay und das Canton Soundsystem.

Bestellbar ist der neue Octavia ab Mitte Juli 2013, die Preise stehen aber derzeit noch nicht fest.

Kommentare

Markenwelt