Skoda Rallye-Studie S2000 auf Basis des neuen Fabia

Motorsport-Tradition wiederbelebt

Es ist eine lange gepflegte Tradition, dass Skoda auf den bedeutenden Automobil-Ausstellungen mit Studien in die Zukunft blickt. Aufgrund einer Vorstandsentscheidung im Dezember 2006 wird die mehr als 100 Jahre alte Motorsport-Tradition aus Mladá Boleslav weiter fortgesetzt. Die Studie S2000 zeigt die Umsetzung der Idee in die Realität. Der S2000 ist ein Konzeptwagen auf Basis des neuen Fabia für das zukünftige Engagement der Marke Skoda im Rallyesport. Die Studie S2000 wurde für das neue FIA-Rallye-Reglement der Kategorie Super 2000 entworfen. Der Super 2000 soll jedoch nicht nur leistungsfähig, sondern auch erschwinglich sein und ist damit ein gutes Angebot für private Teams und junge Talente, die auf nationaler und internationaler Ebene antreten möchten.

Dem Reglement entsprechend wird ein Vierzylinder-Benzinmotor mit zwei Liter Hubraum zum Einsatz kommen. Die Studie S2000 zeigt grundlegende Eckdaten - 3.992 Millimeter Länge und ein Radstand von 2.486 Millimeter entsprechen den Werten des neuen Fabia. Klarer Unterschied zum Serienmodell ist dagegen der Allradantrieb . Der Überrollkäfig im Innenraum und weitere Teile des Wagens entsprechen den Vorgaben des Super 2000-Reglements.

Infos: Genfer Autosalon 2007

Kommentare

Weitere Skoda Meldungen

Markenwelt