Skoda Rapid Spaceback ab Oktober bestellbar

Mit dem Rapid Spaceback bietet Skoda einen schnittigen Kompaktwagen an, die Markteinführung ist für Mitte Oktober 2013 geplant.

Der Skoda Rapid Spaceback erweitert ab Mitte Oktober die Skoda Rapid-Modellreihe. Das praktische Schrägheckmodell bringt frischen Wind in ein heiß umkämpftes Segment und kann mit einem schnittigen Design aufwarten.

Trotz seiner dynamischen Form bietet der 430,3 cm lange Rapid Spaceback auch viel Platz für Passagiere und Gepäck. Sein Kofferraumvolumen ist mit 415 Liter Fassungsvermögen äußerst großzügig dimensioniert und kann durch Umklappen der Rücksitze auf bis zu 1.380 Liter erweitert werden.

Natürlich verfügt auch der Rapid Spaceback über die bekannten "simply clever"-Lösungen, die man schon aus der Rapid-Limousine kennt, wie etwa den Halter für die Warnweste unter dem Fahrersitz oder den Eiskratzer in der Tankklappe.

Für einen lichtdurchfluteten Innenraum sorgt auf Wunsch auch ein großflächiges Panorama-Glasdach, welches auch in Kombination mit einer langen Heckscheibe erhältlich ist. Bei dieser Lösung reicht das getönte Glas der Heckscheibe zehn Zentimeter weiter in die Heckklappe hinein als bei der normalen Heckscheibe.

Der Innenraum des Rapid Spaceback ist vom Design her mit der Limousine identisch, bietet aber vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten. Es gibt je nach Ausstattungsversion fünf verschiedene Lenkrad-Ausführungen und auch unterschiedliche Dekorleisten für die Armaturentafel.

Für ein besonders sportliches Interieur sorgt das "Dynamic-Paket". Es bietet das kleine Lederpaket mit Lederlenkrad sowie jeweils lederbezogenem Schalthebelknauf und Handbremsgriff, spezielle Sportsitze in den Farbkombinationen schwarz-rot oder schwarz-silber, Pedaliere mit Edelstahlkappen sowie im Farbton "Piano-Weiß" gehaltene Dekorleisten.

Der Skoda Spaceback ist in den Ausstattungslinien "Active", "Ambition" und "Elegance" erhältlich. Schon die Basisversion verfügt über ABS, ESP, sechs Airbags, elektrische Fensterheber vorne, eine Zentralverriegelung und eine Servolenkung.

Bei der Motorisierung können die Kunden die gleichen Aggregate wie bei der Rapid Limousine wählen, das Leistungsspektrum reicht von 86 PS (63 kW) bis 122 PS (90 kW). Sparsamstes Modell ist der Rapid Spaceback GreenLine 1,6 TDI mit 90 PS (66 kW), der nur 3,9 Liter pro 100 Kilometer konsumiert. Der CO2-Ausstoß liegt damit bei nur 104 g/km.

Je nach Motorisierung gibt es auf Wunsch auch das bewährte DSG-Doppelkupplungsgetriebe. Der günstigste Skoda Rapid Spaceback mit dem 86 PS TSI-Motor in Active Ausführung kommt auf 16.330 Euro und wird ab Mitte Oktober erhältlich sein.

Kommentare

Markenwelt