Der neue Skoda Roomster - Weltpremiere in Genf

Verkauf der vierten Modellreihe von Skoda startet im Sommer

Skoda Auto präsentiert in Genf die erste offizielle Aufnahme des neuen Skoda Roomster, der zur vierten Modellreihe wird. Der Skoda Roomster stellt für die Marke Skoda nicht nur einen Schritt in ein neues Marktsegment dar, sondern auch einen Schritt in eine neue Entwicklungsetappe.

Der Roomster ist zum ersten Mal im Jahre 2003 als Design-Studie bei der IAA in Frankfurt vorgestellt worden. Die positiven Reaktionen und die vielen Anfragen potentieller Kunden haben zur Entscheidung geführt, ein entsprechendes Serienfahrzeug zu entwickeln. Nach knapp 2 1/2  Jahren stellt Skoda nun den neuen Skoda Roomster erstmals der Öffentlichkeit in Genf vor.

Das Fahrzeugkonzept des Roomster basiert auf hoher Variabilität der Innenraumgestaltung und einem jungen frischen Design. Darüber hinaus soll der Skoda Roomster durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, einen überzeugenden Gepäckraum, viele Ablagemöglichkeiten und eine flexibel zu gestaltende Varioflex-Hintersitzanlage überzeugen.

Die Seitenlinien zeigen Dynamik, die großen Glasflächen unterstreichen das Raumangebot. Die Kunden werden aus drei Benzinmotoren und drei Dieselmotoren mit Handschaltgetriebe und mit Automatikgetriebe wählen können.

Der Öffentlichkeit wird der neue Skoda Roomster zum ersten Mal bei der internationalen Automobilmesse in Genf am 28. Februar 2006 vorgestellt. Der Verkauf wird im Sommer 2006 beginnen.

Fotos von den Skoda Modellen am Genfer Autosalon 2006 ...

Kommentare

Weitere Skoda Meldungen

Markenwelt