Premiere für den Smart fourjoy Concept auf der IAA

Auf der IAA 2013 zeigt Smart mit dem fourjoy Concept, wie ein viersitziger Smart der Zukunft aussehen könnte.

Smart möchte erneut einen Versuch starten und wieder ein viertüriges Auto für vier Personen auf den Markt bringen. Wie der nächste Smart für Vier aussehen könnte, zeigt jetzt auf der IAA die Studie fourjoy.

Wie der Smart fortwo bekommt auch der fourjoy die tridion Sicherheitszelle, beim Concept Car verzichtet Smart aber auf Türen, Heckscheibe und Dachpanel um einen noch besseren Blick in den Innenraum zu gewähren.

Der fourjoy nimmt aber auch schon Designelemente des nächsten fortwo vorweg. Extrem kurze Überhänge schaffen viel Platz für die Passagiere und sind ein Zeichen des Smart-Konzepts, welches schon seit der ersten Generation des Smarts angewandt wird.

Der Innenraum des fourjoy wird von ovalen Linien beherrscht und wirkt sehr modern. Ein großes Zentralinstrument informiert den Fahrer über alle wichtigen Funktionen, in der Mittelkonsole gibt es dann einen Einschub für ein Smartphone, welches auch mit dem Auto verbunden ist, ein weiteres Smartphone findet im Mitteltunnel zwischen Fahrer und Beifahrer einen Platz.

Angetrieben wird das Smart fourjoy Concept von einem Elektromotor, der schon jetzt im fortwo electric drive zu finden ist. Die Leistung liegt bei 55 kW, über die Reichweite und die Fahrleistungen hat Smart aber noch nichts verraten.

Sollte dem Smart fourjoy einmal der Saft ausgehen, gibt es am Dach zwei Elektroboards. Mit den elektrisch angetriebenen Skateboards kann man dann zumindest mit etwas Glück bis zum nächsten Kaffeehaus skaten und auf Hilfe warten.

Auch wenn das fourjoy Concept noch sehr futuristisch wirkt, gibt es schon einen sehr genauen Ausblick auf den bald serienreifen Smart für vier Personen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt