SsangYong am Pariser Autosalon

SsangYong gibt am Pariser Autosalon ein weiteres Lebenszeichen von sich und zeigt den neuen Rexton W sowie die Studie e-XIV.

Mit dem SsangYong Rexton W zeigt der koreanische Hersteller in Paris die dritte Generation seines großen SUV, welches mit noch besseren On- und Off-Road-Fahreigenschaften glänzen soll.

Neu ist auch ein sparsamerer Dieselmotor mit einer Leistung von 155 PS (114 kW). Sein maximales Drehmoment von 360 Nm erreicht er zwischen 1.500 und 2.800 U/Min. Kombiniert man den neuen Diesel mit dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe und Heckantrieb ergibt sich ein CO2-Ausstoß von 193 Gramm pro Kilometer.

Der neue Rexton, von dem leider noch keine Fotos veröffentlicht wurden, wird wahlweise mit manuellem oder automatischem Getriebe sowie als 2WD- und 4WD-Version verfügbar sein.

Bis das zweite Highlight des SsangYong-Stands in Paris beim Händler steht, wird es noch etwas dauern. Die Studie e-XIV zeigt ein futuristisches SUV mit Elektroantrieb und Range Extender.

Als Antrieb dient ein 109 PS (80 kW) starker Elektromotor, der von einer 16 kWh großen Litium-Ionen-Batterie mit Energie versorgt wird. Die rein elektrische Reichweite soll rund 80 Kilometer betragen, danach muss der e-XIV entweder an die Steckdose, oder die Batterien werden von einem 1,0 Liter Benzinmotor mit 27 PS (20 kW), der als Range Extender fungiert, geladen.

An einer normalen Steckdose dauert der Ladevorgang der Batterien rund vier Stunden, via Schnellladestation soll der Ladevorgang aber auch in 20 Minuten erledigt werden können.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt