SsangYong will Kapazitäten deutlich ausbauen

2006 soll Produktion weltweit um 140 Prozent gesteigert werden

Der koreanische Autobauer SsangYong strebt einen deutlichen Ausbau seiner Fertigungskapazitäten an. Wie das Unternehmen heute mitteilte, sollen in den kommenden Jahren zwei Milliarden Dollar investiert werden, um sechs neue Modelle auf den Markt zu bringen . Für 2006 will das Unternehmen, an dem der chinesische Hersteller Shanghai Automotive Industry (SAIC) mit 49 Prozent beteiligt ist, seine Produktion um 140 Prozent auf 340.000 Einheiten steigern .

Bis 2010 wolle SsangYong stärkster Anbieter von SUVs auf dem europäischen Markt werden und so den Marktanteil von acht im Jahr 2005 auf 13 Prozent steigern.

auto-reporter

Kommentare

Weitere SsangYong Meldungen

Markenwelt