SsangYong Rexton II

Premium SUV aus Korea deutlich aufgewertet

Vom bisher bekannten Rexton-Gesicht unterscheidet sich der neue Rexton II schon auf den ersten Blick. Er wird von der stärker konturierten Motorhaube auf den neuen Kühlergrill mit drei horizontalen und einer vertikalen Chromstrebe geleitet. Die neu gestalteten Hauptscheinwerfer sind jetzt vom Grill deutlich abgegrenzt und führen markant die Linien von Motorhauben-Pfeilung und Kotflügelkontur zu einer neuen Harmonie zusammen.

Die klare Linienführung setzt sich auch im Innenraum fort. Hier tritt der Rexton überzeugend den Beweis an, dass Funktionalität keinesfalls im Widerspruch zu anspruchsvollem Design steht. Die Instrumente sind klar und gut ablesbar, die Bedienungselemente übersichtlich. Hochwertige Materialien erfüllen den hohen Qualitätsanspruch. Bedienelemente am Lenkrad für das Audio-System sind bei allen Versionen serienmäßig. Die neu gestaltete Mittelkonsole wurde leicht abgesenkt, ihr vorderer Rahmen in Chromoptik nimmt die typische Form der Hauptscheinwerfer auf. Serienmäßig bei der Premium-Ausstattung ist die hinterleuchtete LED-Technik für den Tachometer.

War das erweiterte ESP bisher nur dem Top Modell vorbehalten, ist es nun bei allen Rexton-Modellen serienmäßig . Es beinhaltet neben der elektronischen Stabilisierungskontrolle (ESP) weitere, den Fahrer unterstützende, Fahrhilfen. ARP (Active Rollover Protection), ASR (Antischlupfregelung), HDC (Hill Descent Control) und BAS (Brems Assistenz System) sorgen für weiter optimierte aktive Sicherheit und unterstützen den Fahrer in unerwarteten Gefahrensituationen.

Komfort auf langen Strecken gewährleisten die bequemen Sitze, die in der Premium-Version serienmäßig mit Leder bezogen sind. Der weite Verstellbereich der Sitze und des ebenfalls mit Leder bezogenen, höhenverstellbaren Lenkrads, ermöglichen es praktisch jeder Fahrerstatur eine optimale Sitzposition zu finden. Eine regelbare Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer gehört nun ebenfalls zur serienmäßigen Ausstattung . In der AWD-Version erfolgt die Verstellung der Vordersitze elektrisch, Dank der serienmäßigen Memoryfunktion für den Fahrersitz lässt sich die Einstellung für mehrere Personen abrufen und das Ein- und Aussteigen durch Absenken und Zurückfahren des Sitzes erleichtert. Zusätzlichen Reisekomfort bringt auch die Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle und digitalem Display, die ebenfalls zum serienmäßigen Ausstattungsumfang aller Modelle der Rexton-Baureihe zählt.

Eine weitere Novität bietet der Rexton II in Kombination mit dem 5-Gang
Automatikgetriebe mit T-Tronic von Mercedes-Benz. In diesem Fall kann der Fahrer die T-Tronic nicht nur mittels Schaltknauf bedienen, dies ist jetzt auch direkt am Lenkrad möglich.

Wie bisher fokussiert der koreanische Allrad-Spezialist SsangYong das Angebot seiner Topbaureihe Rexton auf eine Motorisierung . Der 270 Xdi , ein auf Basis des 2,7-Liter Fünfzylinders von Mercedes-Benz mit moderner Common-Rail-Technik entwickelter Diesel, präsentiert sich als kraftvolle Alternative im SUV-Segment. Die Grundkonstruktion des Fünfzylinder-Triebwerks im neuen Rexton II stammt von Mercedes-Benz. Gemeinsam mit AVL in Österreich erfolgte die Weiterentwicklung des Motors, der sich vor allem durch sein hohes Drehmoment auszeichnet. Dafür investierte SsangYong rund 142 Millionen Dollar. Bei diesem satten Drehmoment steht das Maximum von 340 Newtonmeter bereits bei 1.800/min (bis 3.250/min unverändert) bzw. 402 Newtonmeter ab 1.600/min (AWD) zur Verfügung. Für die Kraftübertragung sorgt ein leicht schaltbares Fünfganggetriebe. Als Alternative bietet SsangYong zudem ein Automatikgetriebe mit fünf Gangstufen und T-Tronic von Mercedes-Benz an. Die erzielbare Höchstgeschwindigkeit liegt bei 177 km/h (Automatik: 170 km/h), der Verbauch des 1.994 Kilo schweren Rexton lt. Werksangaben bei moderaten 9,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer (9,2 Liter beim Rexton II mit 186 PS und 9,8 Liter in der Automatikversion).

Der 4.720 Millimeter lange SUV bietet fünf Personen auch auf langen Strecken großzügig Platz (Siebensitzer auf Wunsch ). Das gute Raumgefühl unterstützt den Sitzkomfort, der nicht zuletzt aus dem üppigen Radstand von 2.820 Millimetern resultiert. Dabei braucht auch bei fünf Mitreisenden keiner beim Verstauen des Reisegepäcks Verzicht zu üben. Unter der serienmäßigen Abdeckung umfasst der Stauraum im Heck ein Volumen von 935 Litern. Dank der im Verhältnis 60:40 geteilten, umklappbaren Rückbank bietet der Rexton die Variabilität und das Transportvermögen einer klassischen Kombilimousine. Dies belegt das maximale Volumen des Stauraums von 2.086 Litern . Dessen bequeme Zugänglichkeit ermöglicht die leichtgängige Heckklappe mit mehr als 1,90 Metern Stehhöhe in geöffneter Position.

Die konsequente Konstruktionsweise eines SUVs mit stabilem Leiterrahmen und aufgesetzter Ganzstahlkarosserie bleibt auch beim jüngsten Modell der SsangYong-Palette ein grundsätzliches technisches Merkmal. Die Bauweise sichert dem Rexton sehr gute Geländeeigenschaften und robuste Langlebigkeit. Den Alltagsnutzen unterstreichen eine hohe Zuladung bis 578 Kilogramm und die für einen PKW höchstmögliche Anhängelast (gebremst) von 3.200 Kilo .

Der Rexton II 270 Xdi ist nun ausschließlich mit permanentem Allradantrieb T.O.D. (Torque On Demand) ausgestattet und verfügt über eine echte Geländeuntersetzung . Die High Power Variante Rexton II AWD mit 186 PS wird mit dem neuen Antriebssystem AWD (All Wheel Drive) mit einer Kraftverteilung von 40:60 (vo:hi) ohne Geländeuntersetzung angetrieben. Große Böschungswinkel von 28° vorn und 25,5° hinten machen den Rexton auch im Gelände zu einem fähigen Partner.

Groß dimensionierte Scheibenbremsen (vorne innen belüftet) sorgen beim Rexton für sichere Verzögerung, unterstützt durch die fahrdynamischen Regelsysteme des erweiterten ESP mit dem ARP (Anti Rollover Protection). Für die passive Sicherheit sorgen Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Seitenairbags (Serie Premium-Ausstattung) in den Vordersitzen. Zum umfassenden Sicherheitspaket des SsangYong Rexton II zählen zudem die definierten Deformationszonen an Front und Heck der Karosserie, sowie die Verstärkungen in den Türen.

Der neue Rexton 270 Xdi punktet durch eine umfangreiche Serienausstattung . Zu den wichtigsten Details gehören unter anderem: Klimaautomatik mit AQS (Air Quality System), elektrisch einstellbare und einklappbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, vier elektrische Fensterheber, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten (Gangwahltasten beim Rexton mit Automatik), Audio-CD Radio mit sechs HiFi-Lautsprechern und Bedienmöglichkeit direkt über das Lenkrad, getönte Scheiben, Gepäcknetz, Gepäckraumabdeckung, Dachreling, Nebelscheinwerfer, Privacy Glas, Sitzheizung, Leichtmetallräder mit 16 Zoll Durchmesser, sowie einer Bereifung in der Dimension 235/70.

Entscheidet sich der Kunde für die Premium-Ausstattung , sind unter anderem noch Lederpolster, Seitenairbags, Parkpilot, Rundumverbau mit Seitentrittbrettern in 2-Ton Lackierung, integrierte Schmutzfänger und LED-Anzeige für die Instrumente mit an Bord. Für noch höhere Ansprüche steht der Premium AWD mit 186 PS, Breitreifen 255/60R18, Alufelgen 7x18", Einzelradaufhängung auch an der Hinterachse, geschwindigkeitsabhängiger Servolenkung, elek. Schiebedach mit Einklemmschutz, Fahrersitz und Außenspiegel mit Memoryfunktion, Außenspiegel Einparkhilfe und Ein- und Ausstiegserleichterung für den Fahrersitz bereit, um auf höchsten Niveau alle Wünsche zu erfüllen. Insgesamt stehen für den SsangYong Rexton fünf Außenfarben und zwei Innenfarben zur Auswahl. Das optionale, elektrisch betätigte Glas-Hub-Schiebedach verfügt über einen Einklemmschutz.

Die Preise:

SsangYong Rexton II 270 Xdi    PLUS
35.860,- Euro
SsangYong Rexton II 270 Xdi    PLUS AT
38.660,- Euro
SsangYong Rexton II 270 Xdi   PREMIUM
39.160,- Euro
SsangYong Rexton II 270 Xdi   PREMIUM AT
41.960,- Euro
SsangYong Rexton II 270 Xdi   PREMIUM AWD AT
44.860,- Euro

Tipp: Rexton Gebrauchtwagen-Angebote

Kommentare

Weitere SsangYong Meldungen

Markenwelt