Der neue Subaru BRZ

Subaru hat jetzt die zweite Generation des BRZ vorgestellt, sie zeigt sich noch dynamischer und ist auch etwas stärker als bisher.

Kompakte Sportcoupés, die preislich noch im Rahmen bleiben, sind mittlerweile rar gesät. Einer der letzten Vertreter dieser Klasse ist der Subaru BRZ, der nun in zweiter Generation vorgestellt worden ist.

Das Design zeigt sich nochmals deutlich geschärft und auch wesentlich moderner. Immerhin ist die erste Generation schon seit 2012 am Markt und damit etwas in die Jahre gekommen.

Während die Frontpartie eine gelungene Weiterentwicklung des bisherigen Design zeigt, ist das Heck in einem ganz neuen Look gestaltet worden. Es erinnert eher an Acura-Modelle, als an den bisherigen BRZ.

Im Innenraum wirkt der neue BRZ auch moderner und bietet einen digitalen Tacho und einen Touchscreen auf der Mittelkonsole. Sportsitze mit Alcantara und rote Ziernähte verleihen dem Innenraum auch einen sehr sportlichen Touch.

Geblieben ist die Kombination aus Frontantrieb und Heckmotor, wodurch wieder viel Fahrspaß garantiert sein sollte. Die Leistung hat man zudem auch etwas erhöht.

Der neue BRZ wird von einem 2,4 Liter-Boxermotor mit 230 PS (169 kW) angetrieben, genauere Leistungsdaten wie Beschleunigung oder Höchstgeschwindigkeit hat Subaru aber noch nicht verraten.

Die Kunden können aber entweder ein manuelles 6-Gang-Getriebe oder eine 6-Gang-Automatik wählen. Bis zum Serienstart muss man sich aber noch in Geduld üben.

In Amerika soll der neue Subaru BRX im Herbst 2021 erhältlich sein. Sollte die neue Generation auch wieder nach Europa kommen, ist nicht vor 2022 mit einer Markteinführung zu rechnen.