Subaru mit zwei Concept-Cars auf der IAA

Auf der IAA werden der WRX Concept und der VIZIV Concept die Highlights am Subaru-Stand sein.

Mit zwei Konzeptfahrzeugen gibt Subaru auf der IAA einen Ausblick auf seine zukünftige Modellpalette. Für die sportlich orientierten Subaru-Fans gibt es das WRX Concept zu sehen.

Auch die neueste Version des kompakten Sportlers ist wieder im für Subaru typischen Blauton gehalten und wirkt extrem bullig. Vor allem die Frontpartie mit den großen Lufteinlässen ist dabei sehr markant ausgefallen. Bei einer Länge von 452 cm bietet der WRX Concept auch viel Platz für die Passagiere, die lediglich durch die coupéartige Dachlinie im Fond Einschränkungen erleben werden. Über die Leistung hat Subaru noch nichts verraten, sicher ist aber, dass der neue WRX wieder mit dem permanenten Allradantrieb "Symmetrical AWD" kommen wird.

Noch nicht ganz so nahe an der Serie wie der WRX Concept ist das Konzeptauto VIZIV, welches als Vision zeigen soll, wie ein Subaru in einigen Jahren aussehen könnte. Die Mischung aus Coupé, SUV und Kombi hat eine sehr eigenständige Frontpartie, die noch sehr futuristisch wirkt. Auch die hohe Seitenlinie und die dadurch schmalen Fenster deuten darauf hin, dass der VIZIV noch sehr weit von der Serie entfernt ist.

Zukunftsmusik spielt es auch beim Antrieb. Das Konzeptfahrzeug wird von einem Turbodiesel in Boxerbauweise in Kombination mit einem Elektromotor angetrieben. Die Batterien, die für die Versorgung des Elektromotors zuständig sind, können auch an jeder Steckdose aufgeladen werden, womit das Concept Car das erste Plug-in-Hybrid Fahrzeug mit Boxer-Dieselmotor ist.

Kommentare