Subaru Modelle am Genfer Autosalon

Subaru ist mit einer Fülle an Neuheiten nach Genf gereist, erstmals wurde der XV Hybrid, der Forester Hybrid, der geliftete Levorg und das Concept Viziv Adrenaline präsentiert.

Auch bei Subaru setzt man in Zukunft auf Hybrid-Modelle. Erstmals wurden am Autosalon in Genf jetzt die neue Forester-Generation und der XV mit Hybrid-Antrieb vorgestellt. Bei beiden Modellen unterstützt ein Elektromotor den 2,0 Liter-Boxermotor.

Bis zu 1,6 Kilometer sollen rein elektrisch möglich sein, die Höchstgeschwindigkeit ohne Verbrennungsmotor liegt bei rund 40 km/h. Damit möchte Subaru den Verbrauch um rund 11 Prozent senken. Die beiden Hybrid-Modelle verfügen zudem serienmäßig über das CVT-Getriebe "Lineartronic".

Leicht überarbeitet zeigte sich auch der Levorg am Genfer Autosalon. Der sportliche Kombi kann mit einer modifizierten Frontansicht aufwarten. Gleich geblieben sind das Lineartronic-CVT-Getriebe und der Allradantrieb, die auch im neuen Modelljahrgang immer an Bord des Levorg sind.

Einen Blick in die Zukunft gibt Subaru mit dem Viziv Adrenaline Concept. Das Showcar soll zeigen, wie ein kompaktes Crossover-Modell der Marke in Zukunft aussehen könnte. Das Design zeigt dabei eine Weiterentwicklung der aktuellen Designlinie und besticht mit markanten Kanten und einem eigenständigen Look.