Subaru Impreza 1.5 : Neues Einstiegsmodell

Station Wagon mit neuem 4-Zylinder Boxermotor

Ab Herbst 2006 erweitert Subaru das Motorenangebot bei der Impreza Modellreihe und rundet die Palette mit dem Impreza 1.5 mit 105 PS nach unten ab. Das neue Einstiegsmodell der Impreza Baureihe wird als 5-türige Kombivariante unter der Bezeichnung "Station Wagon" mit einem völlig neuen 4-Zylinder Boxermotor als Schalt- und Automatikgetriebe erhältlich sein.

Die Leistung wird, wie bei allen Subaru Modellen, auch beim neuen Impreza 1.5 über den Subaru typischen Allradantrieb, den " Symmetrical AWD ", auf alle vier Räder gleich verteilt und direkt und permanent auf die Straße gebracht. Das bringt maximale Traktion in allen Fahrsituationen. Der neu entwickelte 4-Zylinder Boxermotor ist das kleinste und kompakteste Aggregat nach dem Boxerprinzip auf dem Markt. Bei einem Hubraum von 1.498 ccm leistet der Motor 77 kW bzw. 105 PS bei 6.400 U/min. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 7,9 Liter Benzin (8,1 Liter bei Automatikgetriebe) auf 100 km ist der Impreza 1.5 in Anbetracht des permanenten Allradantriebes auch in punkto Verbrauch eine vernünftige Entscheidung. Die strenge Abgasnorm Euro 4 erfüllt der kleine Boxermotor mühelos.

Dank einer Bodenfreiheit von 160 mm fühlt sich der Impreza 1.5 auch abseits befestigter Straßen auf unwegsamem Gelände zuhause, und sorgt dank permanentem Vierradantrieb für mühelosen Vortrieb. Der Impreza 1.5 wird sowohl mit manuellem als auch mit Automatikgetriebe erhältlich sein. Beim manuellen Getriebe wird die Leistung mit fünf Gängen übertragen, wobei es hier als zusätzliches Feature die Getriebeuntersetzung "Dual Range" gibt. "Dual Range" bietet die Möglichkeit, die jeweilige Gangübersetzung um 30 % zu "reduzieren", das heißt der Gang wird verkürzt, der Motor dreht höher, spricht somit noch direkter an und bringt die Leistung noch effizienter an die Räder. Dieser Modus eignet sich besonders beim Beschleunigen bzw. beim Bergauffahren.

Zur Serienausstattung zählt auch beim Impreza 1.5 ein umfangreiches Sicherheitspaket , das neben aktiver Sicherheit dank dem permanenten Allradantrieb "Symmetrical AWD", auch bei passiver Sicherheit mit 3-Punkt Sicherheitsgurten und Gurtkraftbegrenzer auf allen Sitzen, ABS, Fahrer-, Beifahrer- sowie Seitenairbags und aktiven Kopfstützen (vorne) vorbildlich ist.

Die Serienausstattung umfasst neben dem Sicherheitspaket u.a. Leichtmetallfelgen, Dachreling, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber (vorne und hinten), Sitzheizung für Fahrer- und Beifahrer, Radio mit CD-Player und eine Klimaautomatik. Der Impreza 1.5 ist ab September 2006 zum Preis ab 20.990 Euro verfügbar.

Kommentare

Weitere Subaru Meldungen

Markenwelt