Subaru Legacy mit Top-Bewertung im IIHS-Crashtest

Top Safety Pick Award

Dem 2006er Modell Subaru Legacy wurde vom amerikanischen "Insurance Institute for Highway Safety" (IIHS) die höchste Auszeichnung für Crashsicherheit - der Titel "Top Safety Pick Gold" - verliehen. Die Bestnote erreichte der Legacy unter anderem durch vorbildliches Abschneiden beim Frontcrash, sowie beim Seitenaufprall.

Außerdem punktete der Legacy durch sehr gute Insassensicherheit, die durch optimal aufeinander abgestimmte Rückhaltesysteme wie Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer und aktive Kopfstützen entsteht. Mit dem "Top Safety Pick Award" verlieh das IIHS heuer erstmals eine Gesamtbewertung für die Crashsicherheit. In der Mittelklasse wurden nur zwei "Top Safety Pick Gold" Auszeichnungen vergeben.

Das amerikanische "Insurance Institute for Highway Safety" (IIHS) versorgt Konsumenten regelmäßig mit Informationen über die Sicherheit von Fahrzeugen, um sie bei ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen. Diese neue Auszeichnung soll den Vergleich von Testergebnissen zusätzlich erleichtern. Die IIHS Crashtests werden mit Geschwindigkeiten durchgeführt, die höher sind als die erforderlichen Standards.

Der Seitenaufprall erfolgt bei 31 mph (ca. 50 km/h), der Frontcrash bei einer Geschwindigkeit von 40 mph (ca. 64 km/h). Beim Heckaufprall wird eine Situation simuliert, bei der ein anderes Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 20 mph (ca. 32 km/h) in das Heck des Testfahrzeugs auffährt.

Bei den amerikanischen Autokäufern sind die Sicherheitsbewertungen des IIHS hoch im Kurs und bieten eine wichtige Entscheidungsgrundlage beim Autokauf.

Weitere Infos zum Subaru Legacy Modell 2006 ...

Kommentare

Weitere Subaru Meldungen

Markenwelt