Subaru Solterra – Fahrbericht

Die Sonne und die Erde – sol und terra – so nennt sich der neue vollelektrische SUV von Subaru. Wie der Stromer auf dem Testgelände vom ÖAMTC in Saalfelden performt, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Subaru war schon immer bekannt für innovative Ansätze sowie Antriebskonzepte. Auch diesmal wird klar, dass die Marke ihrer Identität treu bleibt. Allradantrieb, tiefer Schwerpunkt und hohe Sicherheitsstandards stehen am Programm. Somit bleibt das gut bewahrte Kochrezept der Japaner immer noch „state of  the art“.

Gemeinsam mit Toyota wurde eine Elektro-Plattform namens e-TNGA konstruiert. Diese teilt sich der Newcomer mit dem Toyota BZ4x und bietet einige positive Aspekte, wie zum Beispiel beim Thema Kraftverteilung im Falle eines Aufpralles in das Chassis. So wurden etwa extra Verstrebungen in die Batterie integriert um mehr Sicherheit zu gewährleisten.

Doch nicht nur das Chassis bringt einige Highlights mit sich, auch das Äußere kann stark überzeugen. Das Design des Subaru Solterra wirkt in der heutigen Zeit einzigartig und sticht im Straßenverkehr definitv positiv heraus. Durch die bewusste Gestaltung der Karosserie konnte ein hervorragender cW -Wert von 0,28 erreicht werden, was für eine verbesserte Performance und Effizienz sorgt.

Auf den ersten Blick fällt uns sofort die Vorderseite des Fahrzeuges auf. Diese ist geprägt von einem hexagonalen Kühlergrill, welcher von schmalen LED-Scheinwerfern flankiert wird.  In der Front wurde bewusst auf einen konventionellen Grill verzichtet, um zu verdeutlichen, dass es sich hierbei um ein reines Elektroauto handelt. Auf den Seiten befinden sich stark ausgestellte Kotflügel, die die sportliche und robuste Optik des Solterras deutlich unterstreichen. Die Seitenansicht des Japaners ist geprägt von scharfen Kanten und Linien.

Alles in Allem verleiht das dem Auto ein dynamisches und modernes Aussehen. Gelangen wir nun zum Heck des Fahrzeuges, denn dieses ist genau so beeindruckend wie die Vorderseite. Durch die schmalen und horizontal ausgerichteten Rückleuchten wirkt der Solterra noch breiter und sportlicher. Die eher tief geschnittene Heckscheibe und der ausgeprägte Heckspoiler tragen nur Positives zum Erscheinungsbild bei.

Geräumiger Innenraum

Genug aber zum Äußeren des Autos, denn die inneren Werte zählen bekanntlich mehr. Und auch hier zeigt sich der Solterra von seiner besten Seite. Das Interior ist, wie seine Karosserie, sehr modern und funktional gestaltet. Die verbauten Materialien sind auf einem hohen Niveau und bieten eine angenehme Atmosphäre für die Insassen. Das digitale Instrumentenpanel des Subaru Solterra ist zweifellos eines der Highlights im Innenraum des Fahrzeugs.

Es bietet eine Fülle an Informationen und Einstellungsmöglichkeiten und ist zudem äußerst benutzerfreundlich gestaltet. Die Bedienung erfolgt intuitiv und ermöglicht eine schnelle und einfache Navigation durch die verschiedenen Menüs. Das 12,3 Zoll große Infotainmentdisplay in der Mitte des Fahrzeuges bietet eine hohe Auflösung und lässt sich sehr einfach per Touchscreen bedienen. Die bequemen Sitze des Subaru Solterra bieten ausreichend Platz und genügen Sitzkomfort auch für längere Strecken.

Sportliche Fahrleistungen

Kommen wir nun aber zum Herzstück des Japaners, dem Antriebskonzept. An der Vorder- und Hinterachse sind jeweils 80kW starke Elektromotoren verbaut. Die Systemleistung liegt hierbei bei 160kW (218 PS) und befördert den Stromer von 0 auf 100 km/h in nur 6,9 Sekunden. Der Allradantrieb erwies unter schwierigsten Bedingungen im Offroad-Bereich eine hervorragende Performance.

Man könnte meinen, dass aufgrund der Elektromotoren zu viel Drehmoment entsteht und es somit zu keiner Traktion bei schwierigen Bedingungen kommt. Doch mit dem sogenannten xMode ist das außergewöhnliche Terrain in keinster Weise eine Herausforderung. In diesem Modus übernimmt das Auto den kompletten Einsatz. Durch Eingriffe auf die Verteilung des Drehmoments, die Räder, die Bremskraft und die Drehzahl der Motoren wird die Traktion auf schwierigen Untergründen gesteuert und somit zum Kinderspiel.

Die einzige Aufgabe des Fahrers ist es zu lenken, mehr nicht. Das Auto vermittelt einem in jeder Situation ein Sicherheitsgefühl und niemals das Empfinden, dass man an seine Grenzen stößt.

Zusammenfassend ist der Subaru Solterra ein Elektro-SUV mit einem sehr ausgeklügelten Allradantrieb, welches dem Fahrer zu 100% in jeder Situation unterstützt. Wer auf ein einzigartiges Design steht, ausreichend Platz benötigt und einen umweltbewussten Wegbegleiter sucht, wird mit dem Subaru Solterra auf jeden Fall eine gute Wahl treffen.

Weitere Infos zu Subaru finden Sie unter www.subaru.at