Ab Jänner 2017: Der neue Suzuki Ignis

Die neue Generation des Suzuki Ignis startet Anfang nächsten Jahres in Österreich. Wir haben schon jetzt erste Infos.

Der neue Suzuki Ignis hat am Pariser Autosalon seine Europapremiere gefeiert. Ab Jänner 2017 rollt er zu den Händlern in Österreich. Das Design des Mini-SUV ist ein gelungener Mix aus Retro-Elementen und der neuen Suzuki Designsprache. Der Ignis hebt sich dabei wohltuend von der breiten Masse ab und gefällt mit seinem eigenwilligen Design.

Im Innenraum wirkt der Ignis sehr aufgeräumt und modern, wobei die Reduzierung auf das Nötigste den Innenraum noch größer wirken lässt. Auf einer Länge von 370 cm soll der Ignis dabei viel Platz für Passagiere und Gepäck bieten, das Kofferraumvolumen reicht von 204 bis 1.086 Liter, auf Wunsch gibt es auch eine verschiebbare Rücksitzbank. Wer auf einen Allradantrieb verzichtet, kann sich sogar über 260 bis 1.100 Liter Stauraum freuen.

Bei der Motorisierung setzt Suzuki auf einen 1,2 Liter-4-Zylinder-Benzinmotor mit einer Leistung von 90 PS (66 kW), der auch mit einem SHVS-System (Smart Hybrid Vehicle by Suzuki) kombiniert werden kann, das für spritzigere Fahrleistungen bei niedrigerem Verbrauch sorgt. Serienmäßig kommt ein manuelles 5-Gang-Getriebe zum Einsatz, auf Wunsch gibt es aber auch ein automatisiertes 5-Gang-Getriebe, welches Kupplungs- und Schaltvorgänge vollautomatisch ausführt.

Genaue Daten zu Ausstattung und Preisen werden kurz vor dem Marktstart bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt