Facelift für den Suzuki Jimny

Suzuki renoviert seinen kleinen Geländewagen Jimny behutsam und bietet ihn ab November in neuer Frische an.

Der Suzuki Jimny ist seit 1998 im Programm und somit schon in die Jahre gekommen. Ganz im Vergleich zu mancher Hollywood-Diva kann der kleine Japaner aber in Würde altern, und auch nach dem Facelift schaut er fast wie vorher aus.

Zu erkennen ist der robuste Offroader an neuen 15"-Alufelgen, einer neu designeten Tachoanzeige, neuen Sitzbezügen, einem neuen Lenkrad und den neuen Farben, die für den Jimny erhältlich sind.

Zudem haben auch ESC, ein Schaltanzeigenassistent und eine Reifendruckkontrolle Einzug gehalten. In der "Basic"-Ausstattung startet der Jimny 1,3 V bei 15.990 Euro.

Das Topmodell, der Jimny 1,4 VX AT Special, kommt auf 19.490 Euro. Als einzige Optionen stehen eine Metallic-Lackierung um 390 Euro und eine manuelle Klimaanlage um 1.200 Euro zur Wahl.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt