Der neue Suzuki Swift

Österreich-Premiere auf der Vienna Autoshow 2005

Ein Klassiker kehrt zurück: Auf der Vienna Autoshow wurde erstmals in Österreich der neue Suzuki Swift präsentiert. Als Vorbote einer neuen Design-Generation bei Suzuki besticht er durch sein innovatives, sportliches Äußeres. Dank einer Gesamtbreite von 169 cm und eines langen Radstandes von 239 cm überzeugt der Swift neben mehr Platz auch durch das ansprechende Handling.

Im Gegensatz zu dem in der Supermini-Klasse vorherrschenden monoformen Styling besitzt der neue SWIFT eine 1,5-Box-Karosserieform (kurzer Vorderwagen und große Fahrgastzelle), die nicht nur optisch sondern auch beim Fahren Freude macht. Im Inneren findet man sportliche Ausstattungselemente wie Dreispeichenlenkrad, runden Schaltknauf und beleuchteten Tachoring. Die gut ablesbare Instrumentierung mit drei sportlichen Rundinstrumenten sorgt für ein entspanntes Fahrgefühl.

Motoren- und Getriebeangebot: den neuen Swift gibt es wahlweise als 1,3-Liter Benziner, 1,5-Liter-Benziner mit variabler Ventilsteuerung oder als 1,3-Liter- Common-Rail-Turbodiesel. Das komplett überarbeitete Fünfgang-Schaltgetriebe erlaubt ein präzises und schnelles Schalten. Beim 1,3-Liter Benziner steht auch eine Fünfgang-Schaltautomatik zur Wahl, beim 1,5-Liter eine Viergang-Automatik, die mit einer Kulissenschaltung für zusätzlichen Fahrspaß aufwartet – eine echte Seltenheit in der Kleinwagenklasse.

Hochfeste Stahlbleche und eine Sicherheitslenksäule im Fahrzeuginneren sorgen für optimale Robustheit, Gurtstraffer und Frontairbags für zusätzlichen Schutz der Insassen. Damit letztere aber gar nicht erst gebraucht werden, gibt es eine Reihe von aktiven Sicherheitssystemen – wie ein 4-Kanal ABS, eine elektronische Bremskraftverteilung sowie einen Bremsassistenten.

Verkaufsstart in Österreich ist im April 2005.

Fotos von den Suzuki Modellen auf der Vienna Autoshow finden Sie hier ...

Kommentare