Tesla Roadster fuhr sich zum mehrfachen Millionär

Tesla Motors gab bekannt, dass die elektrischen Roadster in über 30 Ländern zusammen mehr als 16 Millionen Kilometer zurückgelegt haben.

Das sei die höchste kollektive Distanz, die ein Hersteller für Elektrofahrzeuge bislang erfasst habe. Insgesamt, so heißt es weiter, sparten die Roadster 1,9 Millionen Liter Treibstoff und entsprechende CO2 -Emissionen von mehr als 2,4 Millionen Kilo.

Die Fahrzeuge versorgen Tesla mit Erfahrungswerten aus dem mobilen Alltag. Das erlaube, die Spitzenposition in der Entwicklung und Herstellung von elektrischen Antriebssträngen zu halten, heißt es bei der kalifornischen Marke stolz. Der Roadster habe der Welt bewiesen, dass Elektroautos unglaublich Spaß machen können und praktisch sind.

2008 kam der Roadster als einziges autobahnfähiges Elektrofahrzeug der Welt auf den Markt. Mit einer Beschleunigung von null auf 97 km/h in 3,7 Sekunden und einer Reichweite von 340 Kilometern pro Batterieladung legt er die Messlatte für Leistung und Reichweite beim elektrischen Fahren hoch.

Die vierte Generation des Roadsters, der Tesla Roadster 2.5 , wurde im vergangenen Jahr vorgestellt. Der Sportwagen beweise, dass bei Leistung, Design und Reichweite keine Kompromisse eingegangen werden müssen, um elektrisch fahren zu können. (Auto-Reporter.NET/wr)

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt